Direkt zum Inhalt

Cicero Zieht den Hut

14.04.2011

Mit Altenmarkt im Pongau verbindet Ihr Cicero sehr schöne Erinnerungen an erlebnisreiche Jahre in einer aufstrebenden Gemeinde, geprägt von Tourismus, Gastronomie, Hotellerie, handwerklichem Können sowie natürlich Wintersport und Sommerurlaub in allen Facetten.

 Das Buch dieser Erinnerungen wurde um ein weiteres bemerkenswertes und nachahmenswertes Kapitel bereichert. Ihr Cicero war einige Tage unterwegs und wollte sich für seinen Einsatz selbst verwöhnen. In dieser Gegend ist für ihn ein Gasthof, der seinen Namen mit einer traditionsreichen österreichischen Limonadenmarke teilt, die erste Adresse.

Von der Bedienung nach seinen Wünschen befragt, wies Cicero darauf hin, dass er keinen großen Hunger, noch eine Sitzung und eine lange Autofahrt vor sich habe. Die Mitarbeiterin schlug daraufhin eine kleine Portion einer leichten Vorspeise vor und dann die Empfehlung des Chefs, auch etwas kleiner als die normale Hauptspeise. Serviert wurde dann eine Trilogie von Suppen und als Hauptgericht Tagliatelle mit einer fantastischen Tomatensauce. Beide Gänge waren schlichtweg ein kulinarisches Erlebnis. Es blieb noch Platz für einen „Frühlingspritzer“, ein kleines Dessert und einen Espresso. Alles ausgezeichnet.

Das Tüpfelchen auf dem „I“ kam bei der Bezahlung. Die charmante Bedienung rechnete Ihrem Cicero die einzelnen Posten zusammen und zog ihm dann davon wieder einen erklecklichen Prozentsatz ab. Warum? „Weil Sie ja nur kleine Portionen hatten“, so die erfreuliche Antwort. Besser und nachhaltiger kann ein Besuch in einem Gasthaus nicht erlebt werden. Mustergültiger kann Gästebindung kaum demonstriert werden.

Falls Sie sich betroffen fühlen, schreiben Sie uns: gast@wirtschaftsverlag.at (Fax: 01/546

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Lob & Tadel
25.07.2013

Ihr Cicero hatte in einem renommierten Betrieb nahe der Stadt Salzburg Station gemacht und wollte sich zum Frühstück ein frisch zubereitetes Spiegelei gönnen. Also begab er sich zur Eierstation im ...

Lob & Tadel
11.07.2013

Es ist das alte Lied: Selbstverständlich ist jeder Gastronom für seine Kalkulation selbst verantwortlich, und niemand ist gezwungen, in ein Lokal zu gehen, in dem das Preis-Leistungs-Verhältnis ...

Lob & Tadel
27.06.2013

Die Anreise war lang, ein wenig stressig und vor allem heiß, als Cicero endlich am späten Nachmittag sein gebuchtes Hotel in Bad Wiessee am bayerischen Tegernsee erreichte.

Lob & Tadel
20.06.2013

Als alter Römer hat Ihr Cicero so manche denkwürdige Zeit miterlebt. Jüngst – beim Besuch eines Hotelrestaurants auf dem Semmering – fühlte er sich irgendwie an die Nachkriegsjahre des vergangenen ...

Lob & Tadel
06.06.2013

Nun sind ja Raucher auch Reisende, und als solche brauchen sie Hotels. Kein Problem – sollte man meinen.

Werbung