Direkt zum Inhalt
In der Wiener Sky Lounge der WKÖ: Dipl.-Ing. Josef Pröll, Susanne Lontzen (Publick Affairs & Communications Director Coca-Cola Hellenic) und Barry O´Connell (Generaldirektor Coca-Cola Hellenic Österreich)

Coca-Cola erfrischt Österreichs Volkswirtschaft

21.11.2012

Wien. Die Steward Redqueen Studie belegt, dass Coca-Cola einen großen Beitrag für den Wirtschaftsstandort Österreich leistet. Das Unternehmen ist ausschlaggebend für eine jährliche Wertschöpfung von 1 Milliarde Euro, den größten Anteil daran hält der Hotel- und Gastronomiebereich.

Im Rahmen des Events „Wirtschaftsstandort Österreich – Die lokale Wertschöpfung globaler Unternehmen in Österreich" wurde die mit Spannung erwarteten Ergebnisse der Studie „Sozio-ökonomischer Einfluss des Coca-Cola Systems auf die österreichische Volkswirtschaft" präsentiert. Coca-Cola ist Österreichs größtes Unternehmen der nichtalkoholischen Getränke-Industrie und trotz amerikanischer Wurzeln fest in der heimischen Wirtschaft verankert. Lokale Abfüllung statt Import der Getränke lautet seit der Unternehmensgründung im Jahre 1929 die Devise.

Wertschöpfung von 1 Mrd. Euro

Eine Strategie, die aufzugehen scheint, wie die Studie eindrucksvoll belegt: Coca-Cola stellt für Österreichs Volkswirtschaft jedenfalls weit mehr als eine kühle Erfrischung dar. Das Unternehmen ist ausschlaggebend für eine jährliche Wertschöpfung von 1 Milliarde Euro. Mit der Bereitstellung von 1.250 hochqualitativen Arbeitsplätzen sowie der Sicherung von insgesamt 13.700 Jobs in weiteren Wirtschaftssektoren ist Coca-Cola Österreich zudem ein bedeutender Job-Garant. „Es macht uns stolz, durch unser nachhaltiges, jahrzehntelanges Engagement in Produktion, Marketing und Gesellschaft so ein wichtiger Partner des Wirtschaftsstandortes Österreich geworden zu sein. Erstmals haben wir durch diese Studie nun auch die Daten, die das eindrucksvoll belegen", zeigen sich die Unternehmenssprecher Susanne Lontzen und Philipp Bodzenta stellvertretend für das Coca-Cola System beeindruckt.

Rot-weiß-rote Wirtschaftskraft
Seit der ersten Abfüllung von Coca-Cola in Österreich im Jahr 1929 trägt Coca-Cola kontinuierlich zum heimischen Wirtschaftswachstum bei. Über die gesamte Wertschöpfungskette betrachtet – von der Herstellung über die Zulieferung bis zum persönlichen Erfrischungserlebnis bei den Konsumentinnen und Konsumenten – sind Jahr für Jahr 1 Milliarde Euro mit Coca-Cola verbunden (das entspricht 0,36% des österreichischen Bruttoinlandsprodukts). Die direkte Wertschöpfung des Unternehmens beträgt 94 Millionen Euro (entspricht 0,03% des BIP). Mit anderen Worten: Jeder Euro direkte Wertschöpfung durch Coca-Cola bedeutet weitere 11 Euro Wertschöpfung für die österreichische Wirtschaft. Der Sektor, der mit 331 Millionen Euro die höchste Wertschöpfung durch Coca-Cola erhält, ist der Hotel- und Gastronomiebereich.

556 Millionen Euro Steuereinnahmen
Coca-Cola leistet einen wichtigen Beitrag für die österreichische Staatskasse. Mit rund 35 Millionen Euro direkten Steuerzahlungen bringt das Unternehmen rund 0,03 Prozent des gesamten Steuereinkommens ein; diese direkten Steuerzahlungen sind untrennbar verbunden mit weiteren 556 Millionen Euro Steuereinkommen. Die 556 Millionen Euro Steuereinnahmen setzen sich zusammen aus 35 Millionen direkten Steuerzahlungen durch Coca-Cola, 132 Millionen Euro Steuerzahlungen in der Zulieferkette zu Coca-Cola sowie 388 Millionen Euro Steuereinnahmen durch den Verkauf von Coca-Cola in Restaurants, Hotels und Geschäften. „Zusammengefasst kann man sagen, dass jeder Euro Steuerzahlungen durch Coca-Cola weitere 15 Euro Steuerzahlungen an die österreichische Volkswirtschaft mit sich bringt", so Studienautor Willem Ruster von der international renommierten Beratungsagentur Steward Redqueen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.07.2017

Römerquelle wurde im Rahmen einer Untersuchung des Testmagazins Konsument über stille abgefüllte Mineralwässer mit 99 von 100 Punkten als Testsieger ausgezeichnet. Römerquelle notiert als klarer ...

In den Kronenkorken der Coca-Cola Glasflaschen sind Gewinncodes angebracht.
Gastronomie
21.05.2014

Gewinnspiel für Gastro-Personal mit Chance auf Coca-Cola Flasche aus Gold

Die Gesamtwirtschaft profitiert vom Tourismus und damit auch von den Tourismusförderungen.
Tourismus
14.01.2014

Wels/Wien. Im Zuge des ÖHV-Hotelierkongresses 2014 in Wels präsentierte die ÖHV die in Auftrag gegebene IHS-Studie (Institut für Höhere Studien) über Investitionen im Tourismus,. Diese belegt, ...

Spartenobmann Hans Schenner: "Die heute veröffentlichten Zahlen beweisen einmal mehr, dass die österreichische Tourismuswirtschaft mit ihrer Strategie auf dem richtigen Weg ist".
Tourismus
28.08.2013

Alpbach: Standortpolitik im Fokus der Tourismuswirtschaft. „Was ist wichtiger für Wirtschaftsstandort: Industrie oder Tourismus?“ - Arbeitskreis der WKÖ-Bundessparte Tourismus erörtert Maßnahmen ...

ÖHV-Vizepräsident Florian Singer appeliert an das Engagement der politischen Führung
Hotellerie
18.04.2013

Tirol. Nirgendwo ist der Tourismus wichtiger als in Tirol. Wirtschaftspolitisch müsste sich das aber stärker auswirken, erklärt ÖHV-Vizepräsident Florian Singer. Denn Wertschöpfung, Arbeitsplätze ...

Werbung