Direkt zum Inhalt

Coca-Cola setzt mit virtuellem Kühlschrank CokeFridge Maßstäbe im Dialog-Marketing

20.09.2005

Coca-Cola setzt mit virtuellem Kühlschrank CokeFridge Maßstäbe im Dialog-Marketing

- in nur 12 Wochen über 100.000 registrierte Nutzer und 6 Millionen eingelöste Codes
- Verlosung von FIFA WM 2006TM Heimspiel-Tickets auf der Plattform unterstützt Erfolg weiter

Die digitale Erlebnis- und Prämienplattform CokeFridge hat bei den Konsumenten voll ins Schwarze getroffen. Seit dem Launch im Juni haben sich bereits über 100.000 Nutzer online unter www.cokefridge.de oder per Handy registriert, das Fridge-Angebot gesichert und mit den Codes aus den Flaschendeckeln oder der Serviceline an Verlosungen und Versteigerungen teilgenommen.

"Wir haben den ersten virtuellen Kühlschrank erschaffen, aus dem man sich jederzeit und überall bedienen kann - eine Erlebnisplattform, die es in dieser Form und mit einem derartigen Angebot noch nicht gegeben hat.", freut sich Alex Pesjak, Coca-Cola Portfolio Director, über die erfolgreiche Etablierung von CokeFridge. "Die große Akzeptanz der Verbraucher zeigt, dass wir mit unserer Strategie richtig liegen. Die Konsumenten nehmen den Dialog, den wir ihnen anbieten, begeistert an."

Ab sofort im CokeFridge: Heimspiel-Tickets zur FIFA WM 2006TM

Der virtuelle Kühlschrank CokeFridge bleibt mit ständig frischen und aktuellen Angeboten attraktiv. So warten aktuell "Heimspiel-Tickets" auf glückliche Gewinner. Diese einzigartigen Tickets von Coca-Cola funktionieren wie "Dauerkarten", denn sie gelten für alle Heimspiele der deutschen Nationalmannschaft bei der Vorbereitung auf die FIFA WM 2006TM und für alle Spiele der deutschen Kicker während der FIFA WM 2006TM.

CokeFridge bietet die unterschiedlichsten Service- und Entertainment-Angebote aus den Bereichen Musik, Mobile, Prämien und Spiele. Die Teilnahme funktioniert mittels Codes, die sich allein für das Jahr 2005 unter den Deckeln von 800 Millionen Flaschen der Marken Coca-Cola, Vanilla Coke, Cherry Coke, Coca-Cola light und Coca-Cola light lemon befinden oder über die Serviceline bestellt werden können. Über 6 Millionen Codes haben die Verbraucher mittlerweile gesammelt und auf ihren persönlichen CokeFridge Konten registriert. Einzulösen sind die Codes für Prämien, Musikdownloads oder auch themenspezifische Gewinnspiele. Im Rahmen des Coca-Cola Sommer-Musikprogramms gab es beispielsweise europäische Festivalreisen zu gewinnen und in einer Kooperation mit eBay Fan-Artikel und unvergessliche Erlebnisse mit Künstlern zu ersteigern.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung