Direkt zum Inhalt
Zur Bloody Mary-Tomatensuppe gibt es passende Gin-Drinks.

Cocktail-Initiative bei Hilton Austria

14.08.2018

Drei eigens kreierte Drinks für die Mini-Bars sind erst der Anfang. Mit einem eigenen Dinner setzt man bei Hilton aufs Thema Food-Pairing mit Gin.

Spektakulär: Zuckerskulpturen mit Gin.

Miniaturen in der Mini-Bar findet man immer seltener. Doch es geht auch anders: „Einfach Eiswürfel ins Glas geben und zu zweit perfekte Cocktails genießen“, so umschreibt Kan Zuo von der preisgekrönten „Sign Lounge“ das Konzept hinter seinen drei Rezepten. Auf Basis von Klassikern wie dem „Aviation“ oder „Dry Martini“ wurden drei Minibars ausschließlich mit Drinks ohne verderbliche Zutaten (wie Zitrussäften) bestückt. Für Wien-Urlauber wurde dieses Angebot im Hilton am Stadtpark, dem Waterfront sowie dem Hilton Plaza vorgesehen. Die Hotelgruppe bringt damit einen Trend nach Österreich, den etwa die Mondrian-Hotels (mit Star-Bartender Ryan Chetiyawardana) oder das Edition-Hotel in London begründet haben. Zuo als heimischer Spitzen-Mixer arbeitete dazu hauptsächlich mit österreichischen Spirituosen. Die Portionsgröße wurde dabei für zwei Personen berechnet.

Bloody Mary-Tomatensuppe

Während dieses spezielle Angebot alle Minibars der US-Kette in Wien befüllt, setzt das Hilton Vienna Stadtpark vor allem auf Gin. Neben Jakob Lackners externer Veranstaltungsreihe „Work-A-Tonic“, die hier alle zwei Wochen stattfindet, stellte Michaela Kienle (Marketing & PR Manager) ein eigenes „Gin Dinner“ im Hotelrestaurant „S’Parks“ in Aussicht: „Es soll im Herbst für kurze Zeit verfügbar sein“. Phantasievolle Gerichte wie die Bloody Mary-Tomatensuppe werden dabei mit leichten Gin-Drinks anstelle einer Weinbegleitung kombiniert. Diese kommen zu den Speisen spektakulär in Zuckerskulpturen oder ausgehölten Paprikas zum Gast. Ein eigener Signature Drink mit dem lokalen „Wien Gin“ – der zum Lachstartar gereichte „Dill Splash“ – gehört ebenfalls zur hochprozentigen Hilton-Herbstoffensive.

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Hotellerie
05.09.2018

Beginn unserer Serie zu Rechtsfragen in der Hotellerie: Wie viel kann der Hotelier für No-Shows verlangen?

 

Elisabeth Matscher aus Tisens, Südtirol, bereitete ein Risotto von vielfarbigen Tomaten zu.
Gastronomie
23.08.2018

Mit einem Auftakt in 1.850 Metern startete das 4. Sommer-Festival in St. Anton. Inoffiziell wurde das Wochenende mit 19 Köchen zur Leistungsschau der alpinen Spitzengastronomie.

Seine Küche gibt es neuerdings im  A-ROSA Resort Sylt in List: Tim Raue.
Gastronomie
07.08.2018

Der deutsche Haubenkoch Tim Raue hat im A-ROSA Resort Sylt in List die kulinarische Leitung des Restaurants „Spices – by Tim Raue“ übernommen.

Gastronomie
30.07.2018

Sie kommen aus Frankreich, Südtirol, Slowenien, Rumänien und natürlich aus Österreich.

100 Spitzenköche, jeder von ihnen mit mindestens einer Gault&Millau-Haube gekrönt, stellen am 8. ...

v.l.: Lorenz Wedl, Dipl. Sommèliere und Käse-Sommèliere Anita Strobel, Dipl. Sommelier Oliver Fischer
Gastronomie
16.07.2018

Spannende Zahlen zum Käsekonsum in Österreich fördert der Wedl Food Report 2018 zutage. 

Werbung