Direkt zum Inhalt
Bert Jachmann, Barchef des „Heuer“ am Karlsplatz.

Cocktail-Kirtag

11.07.2016

Die Braukultur hat ihre Fest-Wochen (noch bis Ende August in der Wiener Ottakringer Brauerei), Winzer-Kirtage gibt es, nur die Cocktail-Szene blieb bisher auf die Bars beschränkt. Das sollte man ändern, dachte sich Bert Jachmann, der Barchef des „Heuer“ am Karlsplatz, und trommelte seine Kollegen zusammen. Das Ergebnis ist Wiens erstes Fest der Barkultur, der sogenannte „Liquid market“, am 29. Juli.

Signature Cocktail "Steirisch Sauer".

Angelegt ist der Festival-Erstling als Gartenparty mit Cocktail-Shakern; die Kräuter des Karlsgarten, aus dem Jachmanns Bar ihr „Grünzeug“ bezieht, steht an diesem Tag auch allen Kollegen zur Verfügung. Ob „Basil Smash“ oder „Estragon Shrub“, kräuterfrische Drinks sind von den zehn bislang teilnehmenden Bars zu erwarten. Von 15 bis 22 Uhr gibt es neben der Kunsthalle Wien Cocktails von den Mixologen des Botanical Garden, der „Halbestadt“, Hammond Bar, Ebert’s Bar, Roberto’s, The Sign, The Bank, Miranda, Tür 7 und des Salon Plafond. Für alle Drinks dieses Wiener „Who is who“ der Bar ist eine einmalige Pauschale (28 Euro) fällig. „Wir wollen Leute, die Trinkspaß mit Genuskultur verbinden, zusammen bringen“, so Jachmann zum neuen „Cocktail-Kirtag“.

Text: Roland Graf

Werbung

Weiterführende Themen

Köche wie Toni Mörwald, Tim Mälzer und viele andere setzen bereits auf Aumaerk-Produkte.
Gastronomie
13.05.2020

Zum Re-Opening haben Gastronomen die Möglichkeit, ein kostenloses, individuelles Probierpaket zu bestellen.

Angebote zum Re-Start gibt es u.a bei "zum Herkner"
Gastronomie
07.05.2020

Unter dem Motto „Gemeinsam aus der Krise“ startet in Wien von 25. Mai 2020 bis 31. Mai 2020 die „Re-opening Woche“.

Gastronomie
30.04.2020

Der Startschuss für die Gastronomie fällt am 15. Mai, Beherberungsbetriebe öffnen am 29. Mai. Die ÖGZ präsentiert alle Details zu den Verhaltensregeln.

Diethold Schaar: "Ein Drittel aller KMUs verfügen über kein oder ein negatives Eigenkapital".
Hotellerie
30.04.2020

Betriebe, die kein oder ein negatives Eigenkapital vorweisen können, fallen um die Überbrückungsmaßnahmen der öffentlichen Hand um. Hotelier Diethold Schaar vom Landhotel Yspertal im Waldviertel ...

So könnte es aussehen: Vier Personen pro Tisch, einen Meter Abstand zwischen den Tischen. Die Frage lautet: Werden das Gäste annehmen und sich daran halten?
Gastronomie
28.04.2020

Gastronomiebetriebe dürfen ab dem 15. Mai wieder öffnen. Pro Tisch gilt ein Mindestabstand von einem Meter, Schankbetrieb gibt es keinen. Hier sind die Details.

Werbung