Direkt zum Inhalt

Countdown zum Tag des Kaffees

15.09.2004

Der „Tag des Kaffees“ findet heuer erstmals als Event in ganz Österreich statt.

Der 3. Tag des Kaffees wird am 1. Oktober 2004 erstmals österreichweit begangen. Initiatoren des Events sind der österreichische Kaffee- und Teeverband und die Fachgruppe Wiener Kaffeehäuser sowie der Fachverband Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich. Ziel der Veranstaltung ist es, die Kaffeekultur, die Kaffeehauskultur und das Hintergrundwissen rund um die edle Bohne unter der Bevölkerung zu stärken. Die ÖGZ widmet sich dieser Aktion im Rahmen zweier Themenschwerpunkte. Lesen Sie dazu in der ÖGZ Nr. 39 ein Interview mit Maximilian Platzer, dem Obmann der Fachgruppe der Kaffeehäuser Wien.

Der „Tag des Kaffees“ soll durch umfangreiche Aktivitäten eine möglichst große Breitenwirkung erzielen.
In Wien stehen Lesungen wie die kabarettistische Darbietung von Christian Qualtinger oder die Arthur-Schnitzler-Lesung von Irene Colin und Klaus Haberl ebenso auf dem Programm wie das traditionelle Kaffeesudlesen, Live-Konzerte und brasilianische Tänzerinnen sowie Ausstellungen von antiken und modernen Kaffeemühlen oder Aquarellen. Für Gourmets und Kaffeeliebhaber gibt es handgepflückten Wildkaffee aus Äthiopien, süße und pikante Speisen, die mit Kaffee zubereitet wurden, neue Kaffeekreationen und traditionelle irische Kaffeekultur sowie die einmalige Möglichkeit, sich seine eigene Kaffeemischung selbst zu rösten. Selbstverständlich werden einige Kaffeehäuser und Kaffeelieferanten auch Sonderaktionen rund um Kaffee, Apfelstrudel & Co anbieten.

Am 1. Oktober locken die Bundesländer mit heimischen und internationalen Kaffeesorten und Kaffeeverkostungen, Treuepässen und süßen Geschenken für ihre Kunden, Spezialpreisen sowie Kaffeecocktails.

Infos zum „Tag des Kaffees“: www.wiener-kaffeehaus.at, www.wiener-kaffeehaus.at.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung