Direkt zum Inhalt

Das Beste zum Besten!

04.11.2010

Österreichische Bäcker entdecken mit den Schärf Barista-Konzepten das Kaffeegeschäft

Mit dem Schärf Barista Konzept steigt der Gesamtumsatz. Das haben einzelne Bäckereien erkannt, eine Branche, die sich gerade im Umbruch befindet und großen Herausforderungen gegenübersteht: „Man muss mit der Zeit gehen, darf aber auf traditionelle Werte nicht vergessen“, sagt Karl Linauer. Den Kaffeeverkauf in den Filialen der Bäckerei Linauer hat es schon immer gegeben. Jetzt dreht Karl Linauer noch einmal an der Qualitätsschraube. „Seit mehr als zwanzig Jahren brühen wir mit den Schärf Kaffeemaschinen unsere Kaffeespezialitäten in 19 Bäckerei-Filialen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Wenn nun der Maschinenhersteller auch den passenden Kaffee anbietet und das mit einem mehr als schlüssigen Barista-Konzept, ist die logische Folge, dass man den Kaffeeanbieter wechselt. Wir befinden uns derzeit in der Umstellungsphase und verzeichnen bereits Umsatzzuwächse im Kaffeeverkauf“, erklärt Linauer.

Das Unternehmen Schärf hat weltweit etwa 900 Kaffeekonzepte für Bäckereien entwickelt und bereits am Markt etablieren können. „Mit den Schärf Kaffeekonzepten wachsen unsere Partner auf vorhandener Fläche“, erklärt CEO der Schärf Unternehmensgruppe Reinhold Schärf und konkretisiert gleich seine Aussage: „Wenn ein Bäcker nur irgendein Kaffeekonzept macht, bringt ihm das höchstens geringe Umsatzzuwachsraten. Hingegen sind es mit dem Schärf-Konzept aufgrund der hundertfachen Erfahrungswerte zirka 25 Prozent und mehr.“ Wichtig sei allerdings, dass die gesamte Philosophie von den Partnern gelebt wird. „Unser Barista-Konzept ist ein System, das mehrere Komponenten mit einbezieht. Das reicht von der passenden Kaffeeauswahl mit spezifischen Applikationen für den einzelnen Kunden bis zu Schulungen und Beratungsprogrammen und stellt die handelnden Personen in den Mittelpunkt“, ergänzt Reinhold Schärf. Denn nur wenn das von Schärf mitgelieferte Maßnahmenpaket auch durchgezogen wird, erreicht man, dass sich die Erstinvestitionen schon nach sechs bis acht Monaten amortisieren.

Ein Beispiel für die Betreuung und den Erfolg einer Partnerschaft ist die Bäckerei Linauer. Zusammengeführt hat die beiden Unternehmen der Qualitätsgedanke, denn sowohl Schärf als auch Linauer setzen auf höchste Qualität.

„Wir haben für unsere Kunden bei den Backwaren das Kontrollsystem „Genuss mit Sicherheit“ eingeführt, der unsere Lieferanten verpflichtet, strenge Richtlinien und Standards zu erfüllen, die dem Konsumenten qualitativ hochwertige Backwaren garantieren. Diese Qualität fordern wir auch von unserem Kaffeelieferanten und haben mit der Firma Schärf einen kompetenten Partner gefunden. Wir erhalten immer die gleiche Röstqualität und können so unseren Kunden immer die gleiche Kaffeequalität in Tasse oder Becher anbieten“, meint Karl Linauer.

Schärf Barista-Konzept:
Schärf Barista-Konzepte gibt es derzeit in fünf Ländern: Österreich, Deutschland, Schweiz, Kanada und Türkei. Der größte Markt ist Deutschland mit rund 650 Konzepten, dann folgt Österreich mit 100 Konzepten.

Oft kopiert, doch nie erreicht. „Kopieren alleine reicht nicht, weil unser System ein sich täglich ändernder Prozess ist; und durch unsere weltweiten Kontakte sind wird hierfür immer am Puls der Zeit“ so Reinhold Schärf, CEO der Schärf Unternehmensgruppe.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Cafe
10.11.2016

Entdeckt bei "Schärf the art of coffee": Milchschaum mit individuell gestaltbaren ...

Reinhold Schärf entwickelt mit Coffeeshop Company international Produkte, die auch österreichischen Kunden Umsätze bringen können: Schärf World 360°.
Gastronomie
10.11.2016

Ein Besuch in der „Schärf World“ zeigt: So komplex ist die Welt des Kaffees in der Gastronomie und so komplex das Angebot von Schärf – The Art of Coffee.

Kalter Kaffee in schwarzer Flasche
Cafe
20.06.2016

Gebraut wird er nicht, gebrüht genau genommen auch nicht und doch heißt die vielleicht heißeste Innovation des Kaffeekonsums „Cold Brew“. Jetzt auch in der Flasche.

Geschmackliches und optisches Kunstwerk: richtig geschäumte Kaffeespezialitäten.
Cafe
10.05.2016

Meist kommt Kaffee mit weißem Begleiter in die Tasse oder ins Glas. Damit das schmeckt, braucht es einen guten Kaffee – vor allem auch die richtige Milch, richtig zubereitet. Eine Aufgabe für ...

Produkte
06.11.2015

Schärf wartet auf der GAST mit einer Weltpremiere auf! Die neue Kaffeemaschine „ThreeSixty“ wird am 7. 11. um 13 Uhr am ebenfalls neuen Messestand erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. | Halle ...

Werbung