Direkt zum Inhalt

Das Hotelangebot steigt stetig – die Hotelketten expandieren wie die Wilden

22.10.2004

Courtyard by Marriott
Vor allem die Marke Courtyard by Marriott, die 1983 in Atlanta startete, entwickelt sich mit seinen gehobenen Mittelklassehäusern stetig. Mit dem Courtyard by Marriott Santiago eröffnet die Hotelgruppe 2006 ihr zweites Haus in der Dominikanischen Republik und somit das fünfte Hotel in der Karibik. Es wird über 128 Zimmer verfügen, inklusive Konferenzraum für bis zu 200 Personen. Gleich drei Hotels sind für den mittelamerikanischen Raum geplant. Das Courtyard Punta Pacifica mit 120 Zimmern wird als erstes Haus in Panama noch dieses Jahr eröffnet, im Laufe der nächsten zwei Jahre öffnen dann die beiden Häuser Courtyard Toluca und Courtyard Monterrey in Mexiko die Pforten. Und seit Anfang Oktober dieses Jahres verfügt die Marke mit dem Courtyard Brüssel über das erste Haus in Belgien.
Four Seasons Hotels
Seit 26. September 2004 haben sowohl Berlin als auch die Four Seasons Hotels ein Haus weniger. Aufgrund der seit 2001 veränderten Marktsituation und neuen Pachtkonditionen schloss das Four Seasons Hotel Berlin, das unter der Führung des Österreichers Stefan Simkovics stand, seine Pforten. Trotzdem wird verstärkt nach Projekten in Deutschland gesucht. Schon gefunden hat man Häuser in Hampshire, Langkawi, Doha, Hongkong und Peking, die in den nächsten Monaten eröffnet werden. Mit Ende 2006 wird die Hotelkette auch erstmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten sein, mit einem Hotel in Dubai samt angeschlossenem 18-Loch-Golfplatz.
Sandals
Mit 360 luxuriösen Zimmern punktet ab Februar 2005 Sandals in Jamaika. Das Sandals Whitehouse European Village & Spa in Westmoreland liegt direkt an einem Privatstrand und bietet so Annehmlichkeiten wie sieben Gourmet-Restaurants, vier große Swimmingpools sowie einem exklusiven, europäischen Spa, das über zehn Behandlungsräume und drei Whirlpools verfügt.
Steigenberger
Aber was wären die vielen Hotels ohne dem entsprechenden Personal. Mit insgesamt 305 Berufseinsteigern startete die Steigenberger Hotel Group in das neue Ausbildungsjahr. Ganz genau starten 176 neue Hotelfachleute, 5 Hotelkaufleute, 38 Auszubildende im Restaurantbereich, 80 Köche und 6 Konditoren ihre Berufslaufbahn. Vorstandsprecher Karl Anton Schattmaier brachte es diesbezüglich auf den Punkt: „Unsere Zukunft ist unser Nachwuchs.“

Mit voller Kraft voraus

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

vlnr: Christoph Schmuck (Eigentümer Forsthofgut), die Rising Stars (Lehrlinge) Philip Nadhera (17 Jahre) und Omid Hassani (Lehrling 20 Jahre), Georg Pastuszyn (Eigentümer und GF Das Capri), Hans Peter Oberhuber (HR Leiter Forsthofgut)
Hotellerie
27.10.2020

Das Wiener Hotel Das Capri schickt drei Lehrlinge ins Forsthofgut nach Leogang, um dort trotz vorübergehender Schließung ihre Lehre fortsetzen zu können

Werbung