Direkt zum Inhalt

Das Hotelangebot steigt stetig – die Hotelketten expandieren wie die Wilden

22.10.2004

Courtyard by Marriott
Vor allem die Marke Courtyard by Marriott, die 1983 in Atlanta startete, entwickelt sich mit seinen gehobenen Mittelklassehäusern stetig. Mit dem Courtyard by Marriott Santiago eröffnet die Hotelgruppe 2006 ihr zweites Haus in der Dominikanischen Republik und somit das fünfte Hotel in der Karibik. Es wird über 128 Zimmer verfügen, inklusive Konferenzraum für bis zu 200 Personen. Gleich drei Hotels sind für den mittelamerikanischen Raum geplant. Das Courtyard Punta Pacifica mit 120 Zimmern wird als erstes Haus in Panama noch dieses Jahr eröffnet, im Laufe der nächsten zwei Jahre öffnen dann die beiden Häuser Courtyard Toluca und Courtyard Monterrey in Mexiko die Pforten. Und seit Anfang Oktober dieses Jahres verfügt die Marke mit dem Courtyard Brüssel über das erste Haus in Belgien.
Four Seasons Hotels
Seit 26. September 2004 haben sowohl Berlin als auch die Four Seasons Hotels ein Haus weniger. Aufgrund der seit 2001 veränderten Marktsituation und neuen Pachtkonditionen schloss das Four Seasons Hotel Berlin, das unter der Führung des Österreichers Stefan Simkovics stand, seine Pforten. Trotzdem wird verstärkt nach Projekten in Deutschland gesucht. Schon gefunden hat man Häuser in Hampshire, Langkawi, Doha, Hongkong und Peking, die in den nächsten Monaten eröffnet werden. Mit Ende 2006 wird die Hotelkette auch erstmals in den Vereinigten Arabischen Emiraten vertreten sein, mit einem Hotel in Dubai samt angeschlossenem 18-Loch-Golfplatz.
Sandals
Mit 360 luxuriösen Zimmern punktet ab Februar 2005 Sandals in Jamaika. Das Sandals Whitehouse European Village & Spa in Westmoreland liegt direkt an einem Privatstrand und bietet so Annehmlichkeiten wie sieben Gourmet-Restaurants, vier große Swimmingpools sowie einem exklusiven, europäischen Spa, das über zehn Behandlungsräume und drei Whirlpools verfügt.
Steigenberger
Aber was wären die vielen Hotels ohne dem entsprechenden Personal. Mit insgesamt 305 Berufseinsteigern startete die Steigenberger Hotel Group in das neue Ausbildungsjahr. Ganz genau starten 176 neue Hotelfachleute, 5 Hotelkaufleute, 38 Auszubildende im Restaurantbereich, 80 Köche und 6 Konditoren ihre Berufslaufbahn. Vorstandsprecher Karl Anton Schattmaier brachte es diesbezüglich auf den Punkt: „Unsere Zukunft ist unser Nachwuchs.“

Mit voller Kraft voraus

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
12.01.2021

96 Anzeigen hagelte es in der Linzer Innenstadt, außerdem wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Das Lokal wurde geräumt.

680.000 m² Eigengrund und ein eigener Helikopterlandeplatz: Das Schlosshotel Pichlarn hat einen neuen Eigentümer.
Hotellerie
12.01.2021

Die Imlauer Unternehmensgruppe übernimmt das 5-Sterne-Hotel in Aigen im Ennstal. Vermittelt wurde die Transaktion von Christie & Co.

Friedrich Wimmer war 44 Jahre lang für Lenz Moser tätig.
Gastronomie
12.01.2021

Marketingleiter Friedrich Wimmer tritt seinen wohlverdienten Ruhestand an. Er war 44 Jahre lang für die Weinkellerei tätig. Seine Nachfolge hat mit 1. Jänner Christoph Bierbaum angetreten.

Freitesten für Gastro und Kino? Der nächste Anlauf der Regierung kommt.
Gastronomie
08.01.2021

Ein negativer Corona-Test soll eine "Eintrittskarte" für Gastronomie und Veranstaltungen werden. Wie dies im Detail aussieht, darüber herrscht noch Unklarheit. 

Gastronomie
08.01.2021

Gegen Lebensmittelverschwendung wirkt die App Too Good To Go. Investore steckten nun mehr al 25 Millionen Euro in das internationale Startup.

Werbung