Direkt zum Inhalt
ÖGZ-Verkostjury: Philipp Barosch, Gerhard „Harti“ Hartmann, Franz Seidl und Roland Graf.

Das ist das Koster-Quartett dieser Ausgabe

26.04.2021

Wie kommen die Bewertungen zustande? Und wer war in dieser Ausgabe der ÖGZ Wein- & Spirituosen-Verkostung in der Fach-Jury? Hier gibt es darauf Antworten.

Wie kommen die Bewertungen auf diesen Seiten zustande? Die ÖGZ lud Winzer und Importeure ein, kostenpflichtig ihre Verkostmuster einzureichen. Dieser Querschnitt wurde in Gruppen (z. B. „Rosé Sekt“ oder „Anisée“) gedeckt verkostet.

Diesmal stellten wir die Proben „Wein & Brot“-Patron Gerhard „Harti“ Hartmann (Bad Fischau/NÖ) und dem Wiener Wein-Wirt Franz Seidl („Gasthaus Seidl“, Wien 3) und dessen Haubenkoch Philipp Barosch zur Verfügung.

Die Eindrücke der Jury hielt ÖGZ-Autor Roland Graf fest. Aus den individuellen Einschätzungen ermittelten wir die Träger des ÖGZ-Gütesiegels 2021 in Gold.

 

 

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Bier
25.05.2021

Bayern ist für seine Weißbiere weithin bekannt, aber auch in Österreich gibt es großartige Vertreter dieser obergärigen Spezialität. Da liegt es natürlich auf der Hand, den Markt nach den für ...

Wein
26.04.2021

Sie wollen mit Ihrem Produkt an einer unserer Verkostungen teilnehmen und es von einer Fach-Jury verkosten lassen? Das sind die nächsten Termine.

Wein
26.04.2021

ÖGZ-Verkostung: Es hat gedauert, bis man sich hierzulande dem südfranzösischen Beispiel anschloss. Doch mit der Fülle an heimischen Rosés haben Gäste von würzig bis betont süß die Qual der Wahl. ...

Wein
26.04.2021

Die Wermut-Hochburg Italien bekommt Konkurrenz. Regionale Weine und Kräuter sorgen für eine sommerliche Cocktail-Zutat mit Geschichte, aber auch einem modernen Gesicht.

Wein
26.04.2021

Reise-Ersatz namens Anisée: So schmeckt der Sommer!

Werbung