Direkt zum Inhalt
ÖGZ-Verkostjury: Philipp Barosch, Gerhard „Harti“ Hartmann, Franz Seidl und Roland Graf.

Das ist das Koster-Quartett dieser Ausgabe

26.04.2021

Wie kommen die Bewertungen zustande? Und wer war in dieser Ausgabe der ÖGZ Wein- & Spirituosen-Verkostung in der Fach-Jury? Hier gibt es darauf Antworten.

Wie kommen die Bewertungen auf diesen Seiten zustande? Die ÖGZ lud Winzer und Importeure ein, kostenpflichtig ihre Verkostmuster einzureichen. Dieser Querschnitt wurde in Gruppen (z. B. „Rosé Sekt“ oder „Anisée“) gedeckt verkostet.

Diesmal stellten wir die Proben „Wein & Brot“-Patron Gerhard „Harti“ Hartmann (Bad Fischau/NÖ) und dem Wiener Wein-Wirt Franz Seidl („Gasthaus Seidl“, Wien 3) und dessen Haubenkoch Philipp Barosch zur Verfügung.

Die Eindrücke der Jury hielt ÖGZ-Autor Roland Graf fest. Aus den individuellen Einschätzungen ermittelten wir die Träger des ÖGZ-Gütesiegels 2021 in Gold.

 

 

Autor/in:
Roland Graf
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
26.03.2021

Einen Schnaps drauf! Der Digestif wird zu selten aktiv „gespielt“. Dabei bleibt der Abschluss des Mahls bei Gästen besonders gut in Erinnerung.

Wein
26.03.2021

Wie die Weintraube kann auch der Apfel mit seinen flüssigen Abkömmlingen ein ganzes Menü begleiten: Ein Cider zur Suppe und Calvados am Schluss!

Wein
26.03.2021

Sie wollen Ihren Wein oder Ihre Spirituose von einer Fachjury verkosten lassen und den Lesern der ÖGZ vorstellen? Dann sind Sie hier richtig.

Wein
26.03.2021

Der wichtigste Rotwein des Landes kann immer noch überraschen – man muss es nur zulassen. ­Als Winzer, aber auch in der Weinempfehlung beim Gast. 

Wein
26.03.2021

Der Aufbruch in den Frühling ist heuer mehr als ein Symbol: Gäste haben ­Aufholbedarf an Wirtshausbesuchen, die Winzer haben die leichten Weine dazu­. Wir präsentieren die Gewinner der ÖGZ- ...

Werbung