Direkt zum Inhalt
•	Gruppenfoto aller Käsekaiser-Sieger. Es gratulieren (rechts) AMA-Chef Günter Griesmayr und Hans Seitinger, Steirischer Agrar-Landesrat.

Das sind Österreichs Käse-Kaiser

05.12.2017

Auch heuer wurden die besten Käse des Landes mit dem Käsekaiser ausgezeichnet. Aus 196 Einreichungen gingen Sieger in zehn Kategorien hervor. 

Die Käse-Kaiser 2018 stehen fest, die AMA-Marketing würdigt mit dieser Auszeichnung alljährlich den großen Einsatz der Produzenten.

Die begehrten Statuen wurden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Bio-Käse, Käsespezialität und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt.

Eine 80-köpfige Jury – Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertreter des Handels – bestimmt in der ersten Phase aus allen Einreichungen die besten fünf Käse je Kategorie. Daraus kürt ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium die Besten der Besten. Bewertet werden Geruch und Geschmack, Aussehen, Teigbeschaffenheit sowie Konsistenz. Maximal 100 Punkte können insgesamt erreicht werden, die Siegerkäse liegen bei deutlich mehr als neunzig Punkten.

Kategorie Frischkäse: Schlierbacher Bio Ziegenfrischkäse Natur, Käserei Stift Schlierbach

Kategorie Weichkäse: Schärdiger Kaisertaler, Ennstal Milch

Kategorie Schnittkäse mild-fein: Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch, Betrieb Feldkirchen

Kategorie Schnittkäse g’schmackig: Ländle Weinkäse, Vorarlberg Milch

Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig: Ländle Räßkäse, Vorarlberg Milch

Kategorie Hartkäse: Tirol Milch Urtyroler, Tirol Milch Wörgl, Betrieb Lienz

Kategorie Bio-Käse: Bio+ Sennerkäse, Kärntnermilch

Kategorie Innovation: Die Käsemacher Sunnypepp mit Frischkäse, Die Käsemacher, Betrieb Vitis

Kategorie Käsespezialität und –traditionen: Schärdinger Affineur Weinkäse, Ennstal Milch

Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland: Ländle Klostertaler, Vorarlberg Milch

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung