Direkt zum Inhalt

Das Skihotel der Zukunft

21.10.2010

Das neue 4-Sterne-Superior-Hotel Bergland in Sölden bietet einen eigenen Sportshop, eine Skischule und die Anbindung via Schrägseilbahn ans Skigebiet

Ab 27. November startet das Pre-Opening. Das zukunftsweisende Bergland-Hotelkonzept wird damit Wirklichkeit

 Das Highlight des neuen Hotels Bergland in Sölden ist das 1.700 Quadratmeter große Sky-Spa im fünften Stock. Es gibt den atemberaubenden Blick auf die Ötztaler Bergwelt frei. Das Hotel Bergland ist das traditionsreichste Hotel im Zentrum von Sölden. 60 Jahre nach der Gründung lässt die Gastgeberfamilie, Elisabeth und Siegfried Grüner, mit einer Investition von 14 Mio. Euro das Skihotel der Zukunft in Österreichs nächtigungsstärkstem Wintersportort entstehen. Die Eckpunkte des neuen Skihotels sind eine innovative Hotel-Architektur und ein extrem hohes Service-Angebot. Der Leitsatz des sportlichen Hauses heißt „aktiv entspannt genießen“. Das möchte die Familie Grüner ihren Gästen bei jedem Urlaub bieten. Pre-Opening ist am 27. November 2010.

Service Superior
Ab 27. November befindet sich das Hotel Bergland in der Pre-Opening-Phase. Die Gäste können dann gleich selbst ausprobieren, wie es ist, alles aus einer Hand zu genießen – von der Suite über den Skipass bis zu Skiausrüstung und Skilehrer. „Wir nennen das Bergland-Service superior“, so Familie Grüner. Ein eigener Sportshop mit Skiverleih und Skidepot im Haus machen das Bergland einzigartig. Die Gäste können ohne Ausrüstung anreisen, bekommen im Hotel das komplette Equipment und buchen im hoteleigenen Büro der „Skischule Sölden Ötztal“ sämtliche Aktivitäten bequem indoor. Vor der Haustür steigen Wintersportler mit Beginn der Wintersaison 2010/2011 zudem ein in den neuen Zentrum-Shuttle. Dieser Schrägaufzug mit 270 m Länge führt direkt ins grenzenlose Skivergnügen Söldens.

Gipfelsuite mit 213 m2
Die großzügige Lobby überzeugt mit ihren gemütlichen Sitzwürfeln, dem Plätschern des Brunnens und der gediegenen Kaminbar. Ein inspirierender Mix, der auch die 84 Suiten in acht Kategorien – von der Juniorsuite mit durchschnittlich 43 Quadratmetern bis zur „Gipfelsuite“ mit 213 Quadratmetern – besonders heimelig macht. Natürliche Materialien, heimische Hölzer und warme Erdtöne sorgen für ein natürliches Raumgefühl. Die Badezimmer sind durch eine Glasscheibe vom Rest des Wohnraumes getrennt und können bei Bedarf mittels Rollup auch blickdicht abgeteilt werden. Die technische Ausstattung umfasst u.a. Flatscreen, kostenloses Kabel-Internet oder WLAN, USB-Anschluss fürs Home-Entertainment.

Die Genusswelten im Bergland teilen sich in das Hotel-Restaurant mit 190 Sitzplätzen und das À-la-carte-Restaurant „Wine & Dine“. Im fünften Stock des Hotels Bergland erstreckt sich auf 1.700Quadratmetern Fläche das Sky-Spa. Das Wellness-Refugium bietet einen Panoramablick auf die Ötztaler Bergwelt rund um Sölden. Indoor-Pool und Panorama-Outdoor-Whirlbad gehören selbstverständlich zum Angebot so wie ein Saunabereich mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Bio- und Textilsauna.

Zur Abkühlung und tiefen Entspannung geht’s weiter in die Relax- und Ruhebereiche etwa in den eigenen Heustadel. „Signature Treatment“ lautet im „Sky Beauty“ die Formel für innere und äußere Schönheit. Es gibt keine standardisierten Behandlungen, sondern nur individuelle kosmetische und therapeutische Anwendungen. Ein Fitnessraum sowie ein Gymnastik- und Yoga-Raum perfektionieren das Wechselspiel von An- und Entspannung. 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die US-Skistars Bode Miller, Julia Mancuso, Ted Ligety und Lindsay Vonn fahren künftig auf Sölden ab
Tourismus
18.10.2011

Sölden. Wenn die US-amerikanischen Skistars künftig über die Pisten rasen, stehen auch Sölden und Obergurgl-Hochgurgl im Rampenlicht. Die beiden Top-Skisportdestinationen sind ab sofort offizielle ...

Tourismus
18.05.2011

Sölden. Allzeit-Hoch bei den Ankünften im gesamten Ötztal und nächtigungsstärkster Winter aller Zeiten in Obergurgl-Hochgurgl: Der Winter 2010/2011 lässt vor allem die Touristiker des hinteren ...

Österreich ist Europas Winterurlaubsland Nummer 1, Tirol Österreichs dominierende Destination. In Sölden versprühten Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung, und Joe Magreiter, Chef der Tirol Werbung, optimistische Stimmung für die anstehende Wintersaison
Tourismus
29.10.2010

Das Urlaubsland Österreich nutzte den Start in die Ski-Weltcupsaison in Sölden als Kick-off-Event. Alle Vorzeichen versprechen eine gute Saison. ­Diese Dynamik wollen ÖW und Tirol Werbung als ...

Jakob Falkner, Chef der Söldener Bergbahnen, und Oliver Schwarz, Geschäftsführer Ötztal Tourismus
Tourismus
22.04.2010

Österreichs nächtigungsstärkste Gemeinde investiert 38 Mio. Euro in neue Seilbahntechnik. Am Gaislachkogl im Skigebiet von Sölden entstehen zwei neue Seilbahnen, die laut Bergbahnen-Chef Jakob ...

BM Reinhold Mitterlehner und Petra Stolba im Starthaus des Herren-RTL
Tourismus
28.10.2009

Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner besuchte am vergangenen Wochenende den Weltcup-Auftakt in Sölden. Bei traumhaftem Wetter verfolgte er dort gemeinsam mit der ...

Werbung