Direkt zum Inhalt

Das Wiener Kaffeehaus. Legende - Kultur - Atmosphäre

26.07.2007

Im Idealfall ist das Wiener Kaffeehaus ein leichtfüßig melancholischer Ort am Rand der vergehenden Zeit. Diese Perspektive ändert sich natürlich mit jedem Kaffeehaus, das man betritt.

In diesem Sinn kann das Buch zweierlei gelesen werden: Einerseits als Einführung in Geschichte und Gegenwart Wiens und der Mentalität der Wiener und Wienerinnen. Anderseits als Anregung, die vorgestellten Kaffeehäuser und ihre Atmosphäre selbst zu erforschen.
"Herr Ober, eine Melange, bitte!"

215 Seiten, Pichler Verlag, Wien, ISBN-10: 3854314353
ISBN-13: 978-3854314356

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die ÖGZ ist einigen Volksweisheiten zum Kaffee nachgegangen. Einige entpuppten sich als ziemlich daneben.
Gastronomie
24.09.2019

Man erzählt sich allerlei über den Kaffee. Manches stimmt, vieles nicht. Wir haben mal die wichtigsten Kaffeeweisheiten nach ihrem Wahrheitsgehalt abgeklopft.

Schaerer bietet mit Twinmilk Kühleinheiten für zwei Milchsorten.
Cafe
24.09.2019

Mehr als die Hälfte der verkauften Außer-Haus-Markt-Kaffeegetränke sind Spezialitäten mit Milch. Aber was ist die richtige Aufschäum-Milch dazu? Was muss ich bei Milchalternativen beachten? Und ...

Modularer Aufbau einer Thermoplan-Kaffeemaschine.
Cafe
09.05.2019

To-Go-Konzepte, bedienungsfreundliche Siebträger, noch mehr Qualität beim Filterkaffee, gleichbleibende Qualität durch Extraktionsüberwachung und Ideen für mehr Umsatz – das Wichtigste im ...

Bohnen unterschiedlicher Röststufen, nicht alle schmecken wirklich gut.
Gastronomie
09.05.2019

Amerikanischer Trend versus mitteleuropäische Geschmackstradition: Die Tendenz geht zum Hellrösten, heißt es. Was ist dran an hellen Bohnen?

MultiTap von La Cultura Del Caffè. Auch als Milk-Mate-Frischmilch-Dispenser einsetz- bzw. kombinierbar.
Cafe
09.05.2019

Ein neues Getränk erobert den Markt, bei uns nicht so schnell wie in England oder den USA, aber immerhin, der Trend ist gekommen, um zu bleiben. Es sieht aus wie Cola, doch ist die schwarze ...

Werbung