Direkt zum Inhalt

v.l.n.r.: Gerold Stagl (Bürgermeister Rust), Hannes Anton (Geschäftsführer Burgenland Tourismus), Tourismuslandesrat Alexander Petschnig und Simon Ertl (Gründer und Veranstalter Woodstock der Blasmusik).

Das Woodstock der Blasmusik wird etwas burgenländisch

08.05.2019

„Burgenland-Tag“ am Woodstock der Blasmusik am 28. Juni 2019 & “Road to Woodstock” am 14. und 15. September 2019 in Rust.

Der Burgenland Tourismus kooperiert mit dem oberösterreichischen „Woodstock der Blasmusik“ in der Arco Area in Ort im Innkreis. Am Freitag, den 28. Juni steht das wahrscheinlich vielfältigste Blasmusik Festival Europas ganz im Zeichen des „Burgenland-Tag“ – mit burgenländischen Schmankerln und neun burgenländischen Bands. Und im September geht es in Rust weiter: Beim Contest „Road to Woodstock“ am 14. und 15. September. Eine ausgewählte Fachjury und das blasmusikbegeisterte Publikum werden entscheiden, welche drei Bands am Woodstock der Blasmusik 2020 auftreten dürfen. Die historische Ruster Altstadt wird an diesem Wochenende zum Blasmusik-Zentrum erklärt.

Bands, die sich jetzt schon für „Road to Woodstock“ bewerben möchten, können sich unter events@burgenland.info anmelden!

Werbung

Weiterführende Themen

Karl J. Reiter blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Als einer der ersten Hoteliers erkannte er den Wellnesstrend.
Hotellerie
26.03.2019

Der gebürtige Tiroler Karl J. Reiter gilt als Pionier in der Wellnesshotellerie. Erfolgsrezept: Ungewöhnliche Ideen mit einer gesunden Portion Bescheidenheit.

Im Burgenland steckt touristisch noch viel Potenzial. Das gilt es zu heben.
Tourismus
20.03.2019

Im Gegensatz zu allen anderen Bundesländern konnte das Burgenland zuletzt keine Rekordzahlen bei den Nächtigungen vermelden. Woran liegt’s? Und wo liegt noch Potenzial?

Tourismus
20.03.2019

Beispiel Burgenland: Das Land Burgenland bezuschusst das TOP-Impuls-Programm der ÖHT für in Schieflage geratene Gastronomen und Hoteliers.

Nur der Neusiedlersee reicht nicht für gute Zahlen
Tourismus
11.02.2019

Während alle Bundesländer teilweise satte Pluszahlen vermelden, gingen die Nächtigungszahlen im Burgenland um 1,4 Prozent zurück. Die Tourismusverantwortlichen reagierten auf teilweise heftige ...

Leider wird nicht jedes Lokal so überrannt wie das urige Gasthaus Aescher Wildkirchli im Appenzellerland, ein Liebling der sozialen Medien.
Gastronomie
28.01.2019

Wirtesterben in Oberösterreich: 734 Betriebe haben zugesperrt – genauso viele machen aber auch auf.

Werbung