Direkt zum Inhalt

Den Impuls gibt der Kunde, wir setzen ihn um

04.06.2013

Zwei volltransparente Theken animieren in der Bäckerei Riedmair in Garching bei München den Kunden zum Zugreifen.

Die Bäckerei Riedmair in Garching in Deutschland wird bereits in der dritten Generation geführt und ist ein fixer Bestandteil in der Münchner „Backszene“. Konsequent wird auf hochwertigste Zutaten aus der Region ohne jegliche Zusatzstoffe geachtet. Eine Kundschaft, die diese hohen Ansprüche folglich auch von seinem Ladenbauer. 

Um diese Qualität ins rechte Licht zu rücken, braucht es natürlich die richtige und individuelle Planung der Theke und des gesamten Ladens. Bäckerei Riedmair präsentiert das köstliche Angebot in einer „BacoPlus“ von Schweitzer Ladenbau. Die Ausstellfläche bietet einen großzügigen Platz für gekühlte bzw. ungekühlte Produkte und verführt den Kunden aufgrund bester Sichthöhe zum Zugreifen. Der moderne, kubische und volltransparente Hauchschutz ist aus Kundensicht völlig frei von Stützen und Beschlägen, akzentuiert durch die indirekt beleuchtete Thekenfront: Eine Kombination aus Glas,  Asteiche und Firmenlogo auf schwarzem Untergrund. Im Anschluss an die  Theke präsentiert ein  Kühlturm herzhafte Snacks und eine „heiße Theke“ warme Imbisse. Ein Angebot für jeden Gusto und zu jeder Tageszeit.

Individueller Kundenservice

Der anschließende „Anbau über's Eck“ bietet mit einer Länge von über drei Metern ausreichend Platz für individuelles Kundenservice. Auf der Rückseite zwei Brotregale „VarioPlus“ mit jeweils schwenkbaren Etagen für die perfekte Präsentation knuspriger Brot und Gebäcksorten. Durch einen Spiegel an der Rückwand wird der  Warendruck zusätzlich verstärkt und mit indirekter Beleuchtung betont. „Wunderbar gelöst und mit großzügiger Arbeitsfläche ausgestattet,  bietet der  Vorbereitungsbereich für Kaffee bzw. Snacks genügend Platz für einwandfreies Arbeiten. Die Fläche aus Stein ist hygienisch, sauber und pflegeleicht. Im Unterbau geschickt integriert die Kühlung für die Gastro-Normbehälter. Alles stets frisch und griffbereit“, meint Ludwig Riedmair.

Präsent und doch dezent im Hintergrund ist die Backstation für ofenfrische Waren. Außergewöhnlich ist auch die Sitzeinrichtung im Hause Riedmair. Eine erfrischende Idee, im Gegensatz zur gewohnten Tisch-Stuhl-Kombi, sind zwei robuste, drei Meter lange Tische aus massiven Eichenholz samt dazu passenden Sitzbänken.
www.schweitzer.at
www.riedmair.de

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Meinung
11.07.2017

Im Magazin „Wienerin“ erschien jüngst der Artikel eines anonymen Ex-Kellners, ...

Als smarter Begleiter soll das „Handy” jedem Hotelgast dienen.
Hotellerie
20.01.2017

In internationalen Tophäusern sorgt ein spezielles Smartphone-Service für mehr Besucher-Komfort. Anbieter startet nun in Österreich 

thinstock/ Stanek
Hotellerie
10.11.2016

Das Rezeptionstelefon ist eine der wichtigsten Kontaktstellen zwischen Hotel und Gast: Das sind die Top 5 der häufigsten Fehler am Hotel-Telefon 

Eine klare Mehrheit ist dagegen
Gastronomie
02.11.2016

Gastronomen und Hoteliers wollen die Entscheidung Trinkgeld zu geben oder nicht mehrheitlich dem Gast überlassen - ohne ihn in irgendeiner Form darauf hinzuweisen. Aber ein Fünftel ist dafür, zehn ...

Von traditionellen bäuerlichen Spezialitäten bis zur Haubenküche: Auf der Kulinartika soll es all das und noch viel mehr geben.
Events
10.08.2015

Ein Staraufgebot an Köchen, Schmankerl-Verkostungen, Ochsen-Grillen, Genussmarkt, Show-Cooking oder Backen mit Kindern: Simon Taxachers Kulinartika 2015 geht vom 1. bis 4. Oktober über die Bühne ...

Werbung