Direkt zum Inhalt

DER FEINSCHMECKER vergibt den Deutschen Rieslingpreis 2004

23.11.2004

Wieder hat ein krasser Außenseiter den "Deutschen Rieslingpreis" gewonnen: Im Finale des Wettbewerbs setzte sich der 2003er Monzinger Halenberg Riesling "Großes Gewächs" vom Weingut Schäfer Fröhlich in Bockenau/Nahe gegen harte Konkurrenz durch.

Den zweiten Preis errang das Weingut Robert Weil aus Kiedrich vor dem Weingut Ferdinand Abel aus Oestrich-Winkel, beide im Anbaugebiet Rheingau. Die Preisverleihung für die besten trockenen deutschen Rieslinge fand im Rahmen einer großen "Riesling-Gala" im Hotel Krautkrämer in Münster statt.

Erstmals wurden beim diesjährigen "Deutschen Rieslingpreis" auch die Sieger in sieben Anbaugebieten mit der Ehrenurkunde der Firma SanPellegrino ausgezeichnet:

1. Anbaugebiet Baden/Württemberg: Weingut Andreas Laible, Durbach

2. Anbaugebiet Franken/Saale-Unstrut/Sachsen: Weingut Hans
Wirsching, Iphofen

3. Mosel-Saar-Ruwer: Weingut Albert Kallfelz, Zell

4. Nahe/Ahr: Weingut Schäfer-Fröhlich, Bockenau

5. Pfalz: Weingut Dengler-Seyler, Maikammer

6. Rheingau/Mittelrhein: Weingut Robert Weil, Kiedrich

7. Rheinhessen/Hessische Bergstraße: Weingut Gunderloch,
Nackenheim

In diesem Jahr hatten 339 Weingüter ihre besten trockenen Rieslinge des Jahrgangs 2003 zum Wettbewerb eingeschickt. In einer Vorrunde wurden zunächst für die die besten 61 Weine für die Hauptprobe ermittelt - und nach einer weiteren großen Verkostung standen die 14 Teilnehmers des Finales fest.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
29.10.2020

Rund um uns herum muss die Gastronomie entweder völlig schließen oder hat mit einem Ausgehverbot zu kämpfen. Es ist abzusehen, dass das bei uns auch kommt. Die Frage ist nur noch wann

Sollen die Herkunft von Lebensmitteln auch in der Gastronomie gekennzeichnet sein?
Gastronomie
29.10.2020

Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Gastronomie
29.10.2020

ÖGZ-Umfrage: Die Forderung nach einer verpflichtenden Lebensmittelkennzeichnung in der Gastronomie ist ein heiß diskutiertes Thema. Wir wollen wissen, wie Sie darüber denken.

Hotellerie
28.10.2020

Rette sich wer kann: In Deutschland wird gerade der Lockdown beschlossen, in Österreich droht demnächst Ähnliches.

vlnr: Christoph Schmuck (Eigentümer Forsthofgut), die Rising Stars (Lehrlinge) Philip Nadhera (17 Jahre) und Omid Hassani (Lehrling 20 Jahre), Georg Pastuszyn (Eigentümer und GF Das Capri), Hans Peter Oberhuber (HR Leiter Forsthofgut)
Hotellerie
27.10.2020

Das Wiener Hotel Das Capri schickt drei Lehrlinge ins Forsthofgut nach Leogang, um dort trotz vorübergehender Schließung ihre Lehre fortsetzen zu können

Werbung