Direkt zum Inhalt

Der Fun-Faktor zählt

20.01.2010

Die Art des Urlaubs hängt bei Jugendlichen sehr oft von der Reisebegleitung ab.

Eine Reise mit der Freundin oder dem Freund sollte der Umfrage zufolge romantisch und entspannend sein. Bei einem Urlaub mit Freunden geht es in erster Linie um den Fun-Faktor – in diesem Fall spielt das Nachtleben eine entscheidende Rolle. Individualreisen/Rucksackreisen werden meist alleine, zu zweit oder zu dritt unternommen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage unter jungen Erwachsenen zwischen 14 und 20 Jahren, die im Auftrag von Travi-Austria durchgeführt wurde und die jüngst von Sophie Karmasin, Geschäftsführerin der Karmasin Motivforschung, präsentiert wurde.
Pauschalreisen sind nicht die erste Wahl von jungen Menschen. „Das hat einen biederen, ältlichen Touch“, erklärte die Meinungsforscherin. Es fehlten Angebote, die speziell auf Jugendliche ausgerichtet sind. Generell ist die junge Generation mehr an Städte- und Individualreisen als an klassischen Badeurlauben interessiert. „Auch wenn das Reisebudget bei Jugendlichen noch beschränkt ist, wird sich das mit zunehmendem Alter ändern. Wenn die Reisebüros also die Kunden schon in jungen Jahren gewinnen und überzeugen, werden sie vermutlich auch später über das Reisebüro ihre Reisen buchen“, erklärte Karmasin.

Für die Reiseplanung selbst, ziehen Jugendliche verschiedene Informationsquellen heran. Einerseits informieren sie sich im Internet, andererseits spielt der klassische Reiseführer nach wie vor eine wichtige Rolle. Manchmal holen sie sich auch Kataloge aus dem Reisebüro oder lassen sich vor Ort beraten, auch wenn sie nicht im Reisebüro buchen. Berichte in Zeitschriften oder Tipps von Freunden sind ebenfalls beliebte Bezugsquellen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ines leidet an Cerebralparese.  Ihren Ritt mit dem Flying Fox  konnte sie mithilfe von  Freizeit PSO ohne Probleme  absolvieren.
Tourismus
13.08.2014

Ein Verein in Schladming-Dachstein sorgt seit Jahren dafür, dass Menschen mit Behinderung ausgiebig Actionurlaub machen können

Mit der Bikeschaukel Tirol, Bergwandern & Kulinarik und Klettern für Familien setzt Tirol drei wesentliche Sommer-Schwerpunkte. v.l n.r. Josef Margreiter, LH Günther Platter und Harald Ultsch
Tourismus
24.04.2014

Nach einem guten Start bremste das frühlingshafte Wetter den Wintertourismus ein. Im Sommer hat Tirol aber noch Luft noch oben.

Spartenobmann Hans Schenner: "Die heute veröffentlichten Zahlen beweisen einmal mehr, dass die österreichische Tourismuswirtschaft mit ihrer Strategie auf dem richtigen Weg ist".
Tourismus
08.01.2014

Wien. Laut der Geldstudie der Generali-Gruppe wollen Herr und Frau Österreicher im kommenden Jahr wieder mehr Geld für den Urlaub ausgeben. Urlaub belegte bei den geplanten Mehrausgaben die Top- ...

Tourismus
30.09.2013

Von Mai bis August erreichte laut Statistik Austria die Zahl der Ankünfte mit 14,3 Millionen (+3%) einen neuen Höchstwert, während die Nächtigungen um 1,5 Prozent auf 49,5 Millionen gestiegen sind ...

In drei einfachen Schritten wird eine Unterkunft mit Tiscover mobil gebucht
Tourismus
25.07.2013

Urlaube werden immer häufiger über Tablets und Smartphones geplant und gebucht. Um diese Gäste abzuholen, müssen sich Ferienregionen und Unterkünfte mit mobilen Websites und Apps rüsten.

Werbung