Direkt zum Inhalt

Der Kaffee fand seinen Meister

05.03.2010

Die Österreichischen Baristameisterschaften 2010 in vier Kategorien fanden heuer in Graz statt. Auch wenn drei von vier Titel erfolgreich verteidigt werden konnten, drängten sich einige Newcommer mit erfrischenden Auftritten ins Rampenlicht.

 

Im klassischen Barista-Bewerb sorgte das Comeback bei Meisterschaften von Goran Huber für Aufsehen.

Nach dem Meistertitel 2007 und einem 11. Platz bei der Weltmeisterschaft in Tokio förderte er die Kaffeekultur als Trainer in Innsbruck und als Juror bei den vergangenen Meisterschaften.

 

Die Sieger sind:

 

Baristameister (Espressi, Cappuccini und Eigenkreationen) – Goran Huber, Innsbruck

Latte-Art-Meister (Espressi Macchiati, Cappuccini und Eigenkreationen) – Georg Branny, Wien

Coffee-in-good-Spirits-Champion (Irish Coffees und Eigenkreationen) – nach einem Herzschlagfinale ebenfalls Georg Branny

Cezve-Ibrik-Meister (orientalische Zubereitung im Metallkännchen) – Reinhard Grebien.

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung