Direkt zum Inhalt

Der WIRT DES JAHRES 2005 kommt aus der Steiermark

19.09.2005

Der STEIRAWIRT aus dem südoststeirischen Trautmannsdorf wurde von Wagner und Egle zum "Wirt des Jahres 2005" gekürt. Heuer geht die im Kulinarik-Guide "Wo isst Österreich" fundierte Auszeichnung an ausgesprochen junge Wirtsleute.

Im soeben erschienenen Gastro-Guide "Wo isst Österreich 2005/2006" küren Gourmetpapst Christoph Wagner und Weinkenner Klaus Egle den "Steirawirt" im steirischen Trautmannsdorf mit dem begehrten "Römertopf" zum "Wirt des Jahres 2005".

Betrieben wird das traditionsreiche Gasthaus von den Geschwistern Sonja (29) und Richard (20) Rauch. Dass die Auszeichnung heuer an derart junge Wirtsleute ergeht, begründet Christoph Wagner so:
"Das Geschwisterpaar legte in den letzten beiden Jahren einen echten Parforceritt in Sachen gehobener Wirtshausküche hin – wofür sie, nicht zuletzt als Ansporn für viele junge Leute, die sich überlegen, ob und wie sie den elterlichen Betrieb weiterführen sollen, den "Römertopf" ehrlich verdient haben."

Sonja Rauch war gerade 23 Jahre alt, als sie das Wirtshaus ihrer Eltern Übernahm und mit Fingerspitzengefühl zu führen lernte. Später motivierte dies auch Bruder Richard (Küchenchef) zur Zusammenarbeit. Wagner preist vor allem die Küche des erst Zwanzigjährigen: "Sein Naturtalent hat er vor allem bei den -Brüdern Obauer in Werfen- und bei Christian Petz im Wiener -Palais Coburg- geschult und beide Lehrmeister ließen ihn nur ungern ziehen."

www.steirawirt.at
http://www.gast.at/ireds-11624.html

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Österreich wird eher nicht Europameister. Italien im Fußball eher auch nicht. Beim Essen aber schon: Pizza ist die Speise der Fans!
Gastronomie
10.06.2021

Kurz vor Start der Fußball-EM wurden 10.000 Menschen befragt. Was bestellen sie zu essen und wer wird Weltmeister. Hier ein Überblick zu den Ergebnissen.

Covid bremst die Reiselust - vor allem bei den ausländischen Gästen.
Tourismus
10.06.2021

Trotz Aufholeffekten wird es heuer weniger Tourismusnachfrage geben als vor der Krise. Das Wifo schätzt das Minus auf 40 Prozent. 

Hotellerie
10.06.2021

Die Finanzpolizei in Genua ermittelt gegen das Reiseportal Booking.com. Der Vorwurf: Massive Steuerhinterziehung.

Gastronomie
10.06.2021

Der Vorarlberger Landeshauptmann prescht vor. Seiner Meinung nach kann die Nachtgastronomie unter strengen Vorkehrungen und mit guten Konzepten mit Juli öffnen. 

Die Sperrstunde fällt in Österreichs Gastro im Juli. Fragen bleiben trotzdem offen.
Gastronomie
09.06.2021

Mit Juli soll die Covid-bedingte vorverlegte Sperrstunde fallen. Demnach könnte auch die Nachtgastronomie aufsperren. Eigentlich. Denn ohne der Möglichkeit zu Tanzen und an der Bar zu sitzen wird ...

Werbung