Direkt zum Inhalt

"Deutscher Touristik-Oscar" für Vorarlberg Tourismus

14.03.2008

Vergangene Woche wurde im Rahmen der ITB Berlin die "Goldene Windrose" für die besten Touristik-Kataloge verliehen. Vorarlberg Tourismus hat sich heuer zum ersten Mal am Wettbewerb um den "deutschen Touristik-Oscar" beteiligt und durfte gleich eine Bronze-Trophäe abholen.

Die hochkarätige Jury stellte dem Vorarlberg-Winterjournal eine "kompetente, vielseitige Präsentation einer äußerst schönen Destination", "Fotokunst in hoher Vollendung!", oder etwa "Überzeugende Bildsprache und hohen Informationsgehalt" aus.

Die "Goldene Windrose" wurde heuer im Rahmen der ITB Berlin, der Internationalen Tourismusbörse, am 5. März verliehen. Unter Beteiligung von vielen Einsendern und Touristik-Zaungästen fand im "Opernpalais Unter den Linden" in Berlin die Preisverleihung statt. Veranstaltet wird die "Goldene Windrose" seit acht Jahren von Kossel Kommunikation, Hamburg. Der Preis ist zu einer kommunikativen Plattform und einem strategischen wie kreativen Gradmesser für die Branche geworden - man spricht schon vom "deutschen Touristik-Oscar".

Insgesamt gibt es drei Kategorien: Veranstalter, Destinationen und Bus-Reiseveranstalter. In der zweiten Kategorie, Destinationen, rangierte Vorarlberg Tourismus nach Schweiz Tourismus und Tourismus Marketing Sachsen. "Das Konzept ist aufgegangen, es ist uns gelungen, die Marke Vorarlberg kreativ zu inszenieren", freuen sich Mag. Christian Schützinger, Direktor von Vorarlberg Tourismus sowie Mag. Brigitte Plemel, Marketingleiterin, und Heidi Stelzhammer, Werbeleiterin. Im Vorarlberg-Winterjournal wurde auf eine besondere Inszenierung der Markenwerte "echt, engagiert und einfallsreich" gesetzt. Partner in der Umsetzung war die Bregenzer Agentur Redball.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Nächtigungsgäste im Ländle dürfen ab sofort bis 1 Uhr konsumieren.
Hotellerie
29.09.2020

Für Hotelgäste gilt die vorverlegte Sperrstunde nicht mehr, sie dürfen bis 1 Uhr konsumieren.

Gastronomie
10.09.2020

Die Nacht- und Eventgastronomie durchlebt eine schwere Krise. Viele Unternehmer stehen vor dem finanziellen Ruin und fühlen sich im Stich gelassen. Manche gleiten unternehmerisch in die ...

V. l.: Manuel Bitschnau, GF Montafon Tourismus GmbH, Elmar Müller, Prokurist der Kleinwalsertal Tourismus eGen., Urs Treuthardt, GF Bodensee Vorarlberg Tourismus, Kerstin Biedermann-Smith, GF Alpenregion Vorarlberg Tourismus, Andrew Nussbaumer, Stv. Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, Michael Schwarzenbacher, Restaurant Mangold, und Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus und Freizeitwirtschaft.
Tourismus
12.09.2019

In Vorarlberg hat die Wirtschaftskammer eine Strategie zur Verbesserung der Arbeitgebermarke im Tourismus entwickelt. Sie baut auf fünf Säulen auf.

Manuel Bitschnau ,GF Montafon Tourismus GmbH, Elmar Müller, Prokurist der Kleinwalsertal Tourismus eGen., Urs Treuthardt, GF Bodensee Vorarlberg Tourismus, Kerstin Biedermann-Smith, GF Alpenregion Vorarlberg Tourismus, Andrew Nußbaumer, Stv.-Spartenobmann Tourismus und Freizeitwirtschaft, Michael Schwarzenbacher, Restaurant Mangold) und Harald Furtner, Spartengeschäftsführer Tourismus und Freizeitwirtschaft  v.l.
Hotellerie
03.07.2019

Das Arbeiten im Vorarlberger Tourismus zu einer Marke entwickeln, ist das vorrangige Ziel der Touristiker. Eine 5-Säulen-Strategie wurde ausgearbeitet.

Tourismus
19.06.2019

Fünf innovative touristische Initiativen wurden mit dem Tirol Touristica Award ausgezeichnet. Einen Sonderpreis gab es die für Kletter-, Rad- und Nordische Ski-WM. 

Werbung