Direkt zum Inhalt
Ergreifende Augenblicke für die Geehrten.

Die besten Rotwein-Winzer

16.12.2015

Vor mehr als 1.500 Besuchern wurden die Ergebnisse der 36. Falstaff-Rotweinprämierung in der Wiener Hofburg präsentiert.

Allen voran galt es die drei Falstaff-Sieger zu küren. Platz eins geht in diesem Jahr an das Weingut Netzl (Franz 3. und Christina 4. v. l.) aus Göttlesbrunn. Auch auf Platz zwei findet sich mit dem Deutschkreutzer Albert Gesellmann (2. v. l.) kein Unbekannter. Das Siegerpodest komplett macht auf Platz drei der Winzerhof Ronald Kiss aus Jois (3. v. r.), mit Peter Moser (l., „Falstaff“-Chefredakteur), Moderatorin Elke Winkens und Wolfgang Rosam (re., „Falstaff“-Herausgeber).

Autor/in:
Bernadette Altenburger
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
02.03.2019

ALFRED FISCHER: Viel Wein im Liter- Format liefert dieser Burgenländer

Wein
02.03.2019

WEGENSTEIN: Mediterrane Kräuter und Trinkfluss stehen zu Buche

Wein
02.03.2019

LENZ MOSER : Komplexer Zweigelt mit Betonung der Würze

Wein
02.03.2019

SCHNEEBERGER: Reif und herb zugleich, erfreut dieser Steirer-Rote

Wein
02.03.2019

ALFRED FISCHER: Ein Roter, der auch im Sommer richtig Spaß macht

Werbung