Direkt zum Inhalt

Die besten Trouble-Shooter der Welt

06.05.2010

Zur diesjährigen Jahrestagung von „Clefs d’Or Österreich“ kamen einige der rennomiertesten Concierges der Welt ins steirische Bad Gleichenberg, um die 20-jährige Kooperation mit der dortigen Tourismusschule würdig zu begehen.Sowohl den hochkarätigen Gästen wie auch den Schülern wurde einiges geboten

Schüler des Concierge-Lehrgangs und die Clefs d’Or-Mitglieder vor der Tourismusschule

Eigentlich kann man den Job nicht in der Schule, sondern nur durch viele Jahre Praxis lernen. Darin sind sich fast alle Concierges einig. Schließlich ist das Aufgabenfeld unglaublich weit und die täglichen Anforderungen äußerst vielfältig.

Trotzdem wollen sich die heimischen Concierges, die in im Österreich-Chapter der Clefs d’Or organisiert sind, natürlich um eine möglichst gute Ausbildung des eigenen Nachwuchs kümmern.
Vor zwanzig Jahren haben sich der damalige Präsident Helmut Schöffl (heute Ehrenpräsident) und Alois Schöllauf, Fachschullehrer an der Tourismusschule Bad Gleichenberg, zusammengetan, um den Schülern in einem eigenen Kurs etwas von der vielseitigen Welt des Concierge-Berufs zu vermitteln.

Zum Anlass dieses runden Jubliläums wurde Alois Schöllauf von Michael Romei, Generalsekretär von Clefs d’Or USA und hauptberuflich im Waldorf Towers in New York beschäftigt, mit einem Diplom d’Honneur ausgezeichnet. Des weiteren waren zahlreiche top Concierges aus der ganzen Welt nach Bad Gleichenberg gekommen, um den Schülern Einblicke in die bunte Welt der besten Hotels zu bieten.Aus Prag waren Petr Zuzala (Four Seasons) und Sraka Harkenova (Marriott) gekommen, aus Moskau Michael Hopf (Kempinski) und aus Kopenhagen Arshad Khokhar.

Alle ausländischen Gäste gaben in kurzen Referaten Anekdoten aus ihrem abwechslungsreichen Berufsleben zum Besten, und machten den Schülern so große Lust auf eine Karriere als Concierge.
Aber auch den internationalen Besuchern wurde einiges geboten. Bei frühsommerlichem Kaiserwetter wurde eine steirische Kürbiskern-Öhlmühle und die Schokolademanufaktur Zotter besucht, bevor – es war der 1. Mai – gemeinsam ein Maibaum aufgestellt wurde. Der Abend klang schließlich beim Buschenschank Leitgeb stimmungsvoll aus.

Infos: www.clefsdor.at

Wolfgang Schedelberger

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung