Direkt zum Inhalt

Die BÖG feiert 50-jähriges Jubiläum

24.02.2005

Die Beste Österreichische Gastlichkeit begeht dieses Jubeljahr 2005 mit einer Reihe von attraktiven Aktivitäten und interessanten Veranstaltungen.

In dem Ende März erscheinenden BÖG-Guide „Kulinarisches Österreich 2005“ werden erstmals nicht nur rund 40 heimische Top-Produzenten aufscheinen, sondern auch einige internationale Ehrenmitglieder: Es handelt sich dabei um heimische Köche und Unternehmer, die auch im Ausland ihre kulinarischen Wurzeln nicht vergessen haben und immer wieder österreichische Gerichte und Getränke auf ihre Speisekarte setzen. Unter anderem werden Edi Hitzberger vom Hotel Paradies in Ftan (Schweiz), Armin Karrer (Zum Hirschen in Fellbach) sowie H. Tschebull (Restaurant Allegria in Hamburg) ausgezeichnet. Den Anfang macht Deutschlands bekanntester Fernsehkoch Johann Lafer.

BÖG-Kongress
Der BÖG-Kongress von 24. bis 26. 4. 2005 in der Dominikanerkirche in Krems, der ganz im Zeichen des 50-jährigen BÖG-Jubiläums steht, wird unter dem Arbeitstitel „Der Wirt als Marke“ über die Bühne gehen. Am 25. 4. ab 10 Uhr startet der Kongress mit einem Festakt 50 Jahre BÖG, in den kommenden zwei Tagen werden u. a. Klaus Kobjoll, der Rungis-Gründer Karl-Heinz Wolf, Dirk Niepoort, Alfred Bercher, Ex-Chefredakteur von Michelin, sowie Florian Scheuba referieren. Bereits am Sonntagnachmittag treffen sich die Frühanreisenden im Loisium zu einer Verkostung, am Abend wird dann bei Liesl Wagner-Bacher vorgefeiert. Der Galaabend am Montag mit zahlreichen Ehrungen findet im Kloster Und statt.

Großprojekt „25peaces“
Nach dem Krieg waren die Menschen in Österreich sehr stark auf Hilfe von außen angewiesen (Carepakete), Lebensmittel wurden rationiert, oft standen nur ein paar hundert Kalorien an Tagesrationen zur Verfügung. Von 8. bis 29. Mai werden möglichst viele BÖG-Betriebe im Rahmen des Großprojektes „25peaces“ anlässlich der Feierlichkeiten 50 Jahre Staatsvertrag und 60 Jahre 2. Republik in Erinnerung an die damalige Zeit ein dreigängiges Menü mit maximal 850 Kalorien anbieten. Gleichzeitig sollen in den ehemaligen Besatzungszonen (US, Frankreich, GB und Russland) zusätzlich landestypische Menüs aus diesen Ländern angeboten werden. Die Rezepte werden alle zusammen in einem kleinen Kochbuch zusammengefasst werden, das Anfang September erscheinen soll. Der Reinerlös des Buches wird für ein humanitäres Hilfsprojekt gespendet.

BÖG-Sommerfest
Die BÖG veranstaltet auch 2005 wieder ein großes Sommerfest, und zwar am Montag, den 25. Juli, ab 14 Uhr, im Gasthof&Hotel Forsthof in Sierning bei Steyr. Zwischen 14 und 18 Uhr wird wieder zu einer lustigen Gastro-Olympiade mit zehn Stationen (Geschicklichkeits- und Juxwettbewerbe, Quizfragen etc.) geladen, am Abend lockt ein Schmankerlbuffet der BÖG-Betriebe der Region.

BÖG-Golfturnier
Außerdem veranstaltet die BÖG heuer erstmals auch ein eigenes Golfturnier, und zwar am 12. September am Golfplatz Schwarzsee in Kitzbühel. An jedem der insgesamt 18 Löcher wird sich ein Firmenpartner mit einem kleinen Stand mit einer eignen Aktivität (Verkostungen etc.) präsentieren.
Ende Oktober soll dann ein groß angelegtes Kochbuch der österreichischen Küche erscheinen, das anhand von rund 20 kulinarischen Regionen mit ihren Leitprodukten (von Spargel bis Wein, von Wild bis Kernöl) die breite Palette hochwertiger Regionalgerichte, zubereitet von den BÖG-Köchen, darstellen wird.
Weiter geplant sind auch ein Wettbewerb „Die BÖG sucht den besten Hobbykoch“ für ein typisch österreichisches Gericht, ein großer Service-Kontest in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsblatt und dem A la Carte sowie ein kulinarischer Wein&Genusssalon mit Top-Produzenten am 25. und 26. Juni in Salzburg.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung