Direkt zum Inhalt

Die große Hallwag Weinschule

09.11.2006

"Die große Hallwag Weinschule" widmet sich ganz praktisch dem Zusammenhang zwischen dem Charakter eines Weines und seiner Herkunftsregion.

Die Autoren Beat Koelliker und Bernd Kreis haben 27 ausgeklügelte Weinproben zusammengestellt, die den Leser durch die schönsten und wichtigsten Weinbauregionen der Welt führen. So bekommt der Weinliebhaber ein Gespür dafür, wie sich die Umweltbedingungen - Lage, Mikroklima, Bodenqualität - und die Kultur einer Region in den Eigenschaften eines Weines widerspiegeln und lernt, warum ein Rheinriesling völlig anders schmeckt als ein Riesling aus Niederösterreich.

Die Weinproben im Hauptteil widmen sich den wichtigsten Weinbauregionen in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Portugal, Österreich, Schweiz und der Neuen Welt. Weiters gibt es Informationen darüber, wie Wein entsteht, welche Rebsorten von Bedeutung sind und wo die wichtigsten Weinbaugebiete liegen.

240 Seiten, Hardcover, Hallwag Verlag München, www.hallwag.de, ISBN: 3-7742-6696-4

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung