Direkt zum Inhalt

Die großen Köche von morgen

26.02.2007

Das Thema „Genuss“ in all seiner Vielfalt beherrscht die Kommunikation der Eurogast im Jahr 2007. Die „eurogast Gruppe“ – ein Zusammenschluss von 12 privaten unabhängigen österreichischen Großhändlern – hat für 2007 die „eurogast Genusswelten“ mit verschiedensten „Genussaktionen“ entwickelt. Ziel und Absicht der Genuss-Aktion ist es, die „eurogast“ als Genuss-Partner der Gastronomie/Hotellerie zu positionieren.

Nach zwei erfolgreichen Events im Jahr 2006 geht der „Big Cooking Contest“ heuer auf Tournee durch die neu geschaffenen „eurogast Genusswelten“

Im Rahmen der „eurogast Genusswelten“ wird die eurogast-Gruppe österreichweit sechs Jugendkochwettbewerbe unter dem Titel „The Big Cooking Contest“ veranstalten.
Erfolgreiche Tests
Entwickelt wurde der „Big Cooking Contest“ von Eurogast Sinnesberger in Kooperation mit der Tourismusschule Am Wilden Kaiser, dem Tiroler Kochverband und Wiberg. Ausgetragen wurde dieser Wettbewerb zum ersten Mal am 3. Februar 2006 im C&C Sinnesberger, zum zweiten Mal dann am 5. Dezember 2006 von Eurogast Grissemann. Aufgrund des großartigen Erfolges und des enormen Interesses an dieser Veranstaltung hat die eurogast-Gruppe beschlossen, diesen Jugend-Kochwettbewerb in das Programm der eurogast-Genusswelten aufzunehmen und diesen österreichweit zu veranstalten.
Gründe für diesen Entschluss waren nicht nur der großartige Erfolg der ersten beiden Events. Die eurogast-Gruppe als Österreichs größter Lieferant der Gastronomie/Hotellerie will die so der Jugend und zugleich ihrer zukünftigen Zielgruppe die Möglichkeit geben, ihr Können unter professionellen Bedingungen in einem anerkannten Wettbewerb unter Beweis zu stellen.
Duell der Lehrlinge
Konkret präsentiert sich der „Big Cooking Contest“ als Jugend-Kochwettbewerb, in dem sich 14 Teams von Tourismusschulen und heimischen Gastronomie- und Hotelbetrieben (Lehrlingen) duellieren.
Es gilt, mit den Zutaten eines bereits gestellten Warenkorbes innerhalb einer halben Stunde eine Hauptspeise zu zaubern. Dazu stehen zwei komplett ausgestattete Küchen zur Verfügung.
Die Teams mit den besten Bewertungen treten im Finale noch einmal gegeneinander an.
Den Teilnehmern steht je eine professionell ausgestattete Küche zur Verfügung. Zudem ist die Küche mit einem Grundsortiment bestückt. Die jeweiligen Team-Warenkörbe werden von KM Alois Gasser (Wiberg-Team Inspiration) und dem Verband der Köche Österreichs (VKÖ) zusammengestellt und sind keinem der Teams vorher bekannt.
Eine hochkarätige Jury soll das angestrebte hohe Niveau dieses Jugend-Kochwettbewerbes gewährleisten. Sie werden anhand verschiedener Parameter die Leistungen bewerten.
Die insgesamt fünf Juroren werden in einem Mix aus Köchen und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zusammengestellt. Der VKÖ wird bei jedem „Big Cooking Contest“ fix ein Jurymitglied stellen.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In Salzburg und Oberösterreich haben sich wieder viele kleine Röstereien etabliert.
Cafe
25.11.2020

Die Kaffeeszene von Salzburg und Oberösterreich hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt. In diesen beiden Bundesländern hat es noch nie so viele Kaffeeröster gegeben, die ihrem Handwerk ...

Gastronomie
23.11.2020

Ab sofort kann der Fixkostenzuschuss 2 über FinanzOnline beantragt werden. Hier alle Details. 

Die Corona-Hilfen für Gastronomie und Hotellerie werden verlängert.
Hotellerie
23.11.2020

Die Bundesregierung wird die Unterstützungsmaßnahmen für den Tourismusbereich verlängern. Es geht um die Mehrwertsteuersenkung auf Speisen, Getränke und Nächtigungen, ebenso wie auch die ...

Mobile Luftreiniger könnten zum Gamechanger für Innenräume werden.
Gastronomie
19.11.2020

Der Lockdown geht vorbei, Viren werden bleiben: Wie man Innneräume für Personal und Gäste sicher reinigt, ist nicht ausschließlich eine Frage des richtigen Lüftens. Es gibt da ein praktisches ...

Michael Duscher ist seit heuer neuer Geschäftsführer des Niederösterreich Tourismus.
Tourismus
19.11.2020

Niederösterreich Tourismus hat seine Strategie 2025 präsentiert. Die ÖGZ sprach mit Geschäftsführer Michael Duscher über den Wertewandel durch Corona, 
Aufholbedarf beim Freizeittourismus ...

Werbung