Direkt zum Inhalt

Die gute Tasse

18.07.2006

In der einzigartigen Institution, dem Institut für Kaffee-Experten-Ausbildung, hält Prof. Leopold Edelbauer wieder seine dreiteiligen Kurse vom Kaffee-Experten bis zum Chef-Diplom-Sommelier.

Damit die Kaffeequalität in der Tasse stimmt, kämpft Prof. Leopold Edelbauer unermüdlich. Zu seinen jüngsten Lehrgängen kamen sogar Cafetiers aus Deutschland nach Wien. In dem einwöchigen Sommelier-Kurs wurde Kaffee selbst geröstet, gemahlen, gemischt, gewogen und zubereitet. Kaffeemischungen mit Kaffeereinsorten wurden gegenverkostet, wie etwa ein Sidamo aus Äthopien mit einem Maragoype aus Mexiko. Die Kaffees wurden auch unterschiedlich - etwa in der Karlsbader-Kaffeekanne sowie im Halbautomaten - zubereitet und wieder gegenverkostet. Dazwischen wurde Theorie gepaukt, denn erst das Zusammenspiel von der Qualität der Kaffeebohnen, Inhaltsstoffen des Wassers, Mahlgrad, Dosierung der Portion, Brühtemperatur sowie der Kontaktzeit zwischen Wasser und Kaffeemehl bestimmt das Ergebnis in der Tasse. Prof. Edelbauer hat rund 300 Sorten Rohkaffee beziehungsweise grüne Kaffeebohnen von seinen zahlreichen Reisen mit nach Wien mitgebracht, alle fein säuberlich in Gläser gefüllt und beschriftet. An Hand seiner Bohnenvaritäten lehrte er den Kursteilnehmern die richtige Kaffee-Verkostung.

Info: Institut für Kaffee-Experten-Ausbildung, Prof. Leopold Edelbauer, Tel.: 0664/462 06 66,
E-Mail: office@kaffee-experten.at
oder kaffee.edelbauer@chello.at,
www.kaffee-experten.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Die längste Brettljause der Welt in Wien
Gastronomie
13.11.2019

Der Weltrekordversuch hat geklappt: Mehr als 250 Meter original steirische Brettljause mitten in der Wiener Innenstadt. Offiziell vermessen und notariell bestätigt.

Gastronomie
13.11.2019

Takeaway.com, das niederländische Mutterunternehmen von lieferando.at, einer der in Österreich führenden Online-Bestellplattform für Essen, wird einer der Hauptsponsoren der UEFA EURO 2020™. Das ...

Tourismus
13.11.2019

 

 

Die Kaiservilla in Bad Ischl
Tourismus
13.11.2019

Bad Ischl wird europäische Kulturhauptstadt 2024 – die österreichischen Mitbewerber Dornbirn und St. Pölten nehmen die Niederlage sportlich und wollen trotzdem in Kultur investieren

Gastronomie
13.11.2019

Die Innenstadtmieten steigen ins Unermessliche, besonders in den Toplagen. So werden oft traditionsreiche Gastronomiebetriebe vertrieben, die aber gerade den Charme dieser Innenstadtlagen ...

Werbung