Direkt zum Inhalt

Die klassische Seite Wiens

26.05.2009

Über 250 Einreichungen von österreichischen DesignerInnen sind bei dem vom WienTourismus initiierten Projekt "Spot on Wien -- Flashing Austrian Design and Music" eingelangt. 30 davon wurden von einer internationalen Fachjury ausgewählt, um bei der Ausstellung "100% Design Tokyo" im Herbst die zeitgenössische Eleganz und Gediegenheit Wiens und Österreichs in Japan zu präsentieren.

(v. l. n. r.) Julia Taubinger (Juland) , Michael Strasser (Österreich Werbung), Norbert Kettner (WienTourismus) und Andrés Fredes (Juland)

Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner sowie Julia Taubinger und Andrés Fredes, beide Geschäftsführer "JULAND *BarcelonaVienna", stellten bei einer Pressekonferenz am 21. Mai in Tokio die ausgesuchten DesignerInnen vor. "Die klassische Seite Wiens wird auch im Zuge des 140-Jahre-Jubiläums diplomatischer Beziehungen zwischen Japan und Österreich von den Wiener Kulturinstitutionen hervorragend präsentiert. Wir runden daher nun das Wien-Bild in Japan mit einer zeitgenössischen Komponente ab. Wir wollen die vielen unterschiedlichen Facetten der Stadt zeigen und Anreize vermitteln, jetzt nach Wien zu reisen. Denn es gibt immer einen Grund, Wien zu besuchen", betonte Wiens Tourismusdirektor Norbert Kettner bei der Pressekonferenz vor rund 60 MedienvertreterInnen in Tokio.

Österreich ist offizielles Gastland

Von 26. März bis 3. Mai lief die Ausschreibung für das Projekt "Spot on Wien -- Flashing Austrian Design and Music", bei der österreichische DesignInnern ihre Exponate aus den Bereichen Möbel, Gebrauchsgegenstände, Beleuchtungskörper, Außendekoration und Tafelgeschirr einreichen konnten. Eine internationale Jury, u.a. mit den Designern Maxim Velcovský und Lilli Hollein wählte 30 Exponate aus, die nun Österreich von 30.
Oktober bis 3. November bei der Ausstellung "100% Design Tokyo" auf einer Fläche von 150 m2 "vertreten" werden. Wien und Österreich sind heuer "offizielles Gastland" der Ausstellung, die im Rahmen der zehntägigen "Tokyo Designer's Week" stattfindet und rund 100.000 Besucherinnen anlocken wird.

Unterstützung von der Östereich Werbung

Das Studio "JULAND *BarcelonaVienna" hat Wiens Auftritt bei "100 % Design Tokyo" im Auftrag des WienTourismus konzipiert und ist auch für die Durchführung des Projektes in Tokio verantwortlich, das mit Unterstützung der Österreich Werbung und dem Innovationsförderungsprogramm "evolve ? impulse" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit stattfindet.
Weitere Informationen zum Projekt "Spot on Wien -- Flashing Austrian Design and Music" (http://www.spotonwien.com), zu den ausgewählten DesignerInnen und zur Jury finden Sie unter: http://pureaustriandesign.com/documents/780763494.pdf

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Massenauflauf bei der Eröffnung im Nordbahnviertel
Gastronomie
29.11.2019

Ein erfolgreiches gastronomisches Integrationsprojekt eröffnet zweites Lokal in Wien – mitfinanziert über Crowdfunding

The Kitchen bringt ein neues Gastrokonzept ins DZ.
Gastronomie
28.11.2019

Mit dem Kulinarik-Konzept „The Kitchen“ will das Wiener Donau Zentrum neue Wege im Gastronomie- und Entertainmentbereich gehen.

Die beiden Eatalico Betreiber Harald Prock und Ina Bruckberger.
Gastronomie
28.11.2019

Alter Standort fürs neue Eatalico: Das  italienische Restaurant öffnete in der Praterstraße 31 erneut seine Pforten. 

Gastronomie
19.11.2019

TGI Fridays in Wien ist insolvent, 46 Dienstnehmer und 183 Gläubiger sind betroffen. Der Betrieb soll allerdings weitergeführt werden.

Gastronomie
13.11.2019

Die Innenstadtmieten steigen ins Unermessliche, besonders in den Toplagen. So werden oft traditionsreiche Gastronomiebetriebe vertrieben, die aber gerade den Charme dieser Innenstadtlagen ...

Werbung