Direkt zum Inhalt

DIE LEGENDE LEBT: Internationales Sportfest in Kitzbühel

02.12.2004

Kitzbühel und das Hahnenkamm-Rennen – ein Mythos, der die Sportwelt bereits seit über 70 Jahren in Atem hält. Bereits zum 65. Mal treffen sich die Stars der internationalen Skiszene in der Gamsstadt, um auf der legendären Streif und dem Ganslernhang die Sieger im Slalom, Super-G, in der Abfahrt und in der Kombination zu küren.

Das Zuschauerinteresse am Hahnenkamm-Rennen erfreut sich enormer Beliebtheit: Weltweit über 500 Millionen TV-Zuschauer verfolgen jährlich das einzigartige Wintersport-Highlight. Vor Ort waren es während der drei Renntage nicht weniger als insgesamt über 80.000 Fans. Kein Wunder, denn mit den Hauptattraktionen Slalom, Super-G und natürlich der Königsdisziplin, dem Abfahrtslauf, präsentiert Kitzbühel seinen Gästen im Rahmen dieses Top-Ereignisses den internationalen Ski-Zirkus mit den besten Skisportlern der Welt. Das Rahmenprogramm in Kitzbühel sucht ebenfalls seinesgleichen: So tritt am Mittwoch Abend die Internationale Skijugend am Ganslernhang zu einem Mannschafts-vergleichskampf an, dem 5. Hahnenkamm Junior Race. Nicht ganz so sportlich ernst geht es bei der 9. Kitz Charity Trophy, am Samstag, im Anschluss an den bereits mit Spannung erwarteten Abfahrtslauf auf der Streif, zu: Die nationale und internationale Prominenz aus Sport, Politik, Wirtschaft und Kultur gibt sich hier beim Riesenslalom auf dem Zielschuss der Abfahrt unter dem Motto „Gaudi für einen guten Zweck“ die Ehre. 2004 konnten dabei Spendengelder in Höhe von über 85.000 Euro erreicht werden. Die Gelder kommen, wie in jedem Jahr, notleidenden Bergbauernfamilien in Tirol zugute. Natürlich bietet Kitzbühel auch abseits der Rennpisten und des offiziellen Programms jede Menge Unterhaltung.

Informationen gibt es im Internet unter www.hahnenkamm.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Nicht nur für die Fahrzeuge, auch für ausschließlich mit "Grünstrom" betriebene Lade-Infrastruktur gibt es Förderungsmittel.
Hotellerie
04.05.2021

E-Mobilität umfasst neben Elektroautos auch alle zumindest teilelektrisch betriebenen Fahrzeuge sowie die für sie erforderliche Ladeinfrastruktur. Und für alles gibt es Förderungen.

Werbung