Direkt zum Inhalt

Die Luxusreisebranche trifft sich in Wien

13.05.2019

Auf Initiative der Österreich Werbung und des WienTourismus kehrt das Symposium des weltgrößten Luxusreise-Netzwerks „Virtuoso“ im März 2020 genau zwanzig Jahre nach dessen Gründung nach Wien zurück.

Virtuoso, die größte auf das Luxusreise-Segment spezialisierte Organisation der Welt, hat sich entschlossen ihr prestigeträchtiges Symposium im März 2020 in Wien abzuhalten. Erwartet werden etwa 500 TeilnehmerInnen aus dem Top-Management der erfolgreichsten Luxus-Reiseagenturen aus den USA, Lateinamerika, China, Australien, Europa und dem Nahen Osten. In der Vergangenheit nahmen Vertreter der Reisebüros wie etwa ProTravel, Smartflyer, Valerie Wilson Travel, Departure Lounge, Cube Travel oder Goldman Travel Corporation teil.

Chance für Wien und Österreich

Luxusreisen machen ein Fünftel der globalen Reiseausgaben aus – Städtetrips sind mit einem Anteil von rund 30 % die beliebteste Art von Luxusreisen. Vor diesem Hintergrund ist es eine einmalige Gelegenheit, im Rahmen des Virtuoso-Symposiums gleich eine Vielzahl an EntscheidungsträgerInnen in der Stadt begrüßen zu können. Wir werden die Gelegenheit nutzen, Wien im heiß umkämpften Luxussegment eindrucksvoll zu positionieren“, erklärt Norbert Kettner, Direktor des WienTourismus. Der WienTourismus spricht gezielt Gatekeeper an. Speerspitze im Luxussegment sind die so genannten Ultra High Net Worth Individuals (UHNWI), Menschen mit investierbarem Vermögen von über 30 Millionen US-Dollar. Kettner: „Wir schaffen damit Möglichkeiten zur Positionierung für Wiens Institutionen und verbessern die Chancen der Hotellerie auf Preisdurchsetzung.“

10 Millionen Millionäre

„Mit der Austragung des Virtuoso Symposiums in Wien können wir Österreich noch prominenter als Premium-Destination positionieren“, erklärt Dr. Petra Stolba, Geschäftsführerin der Österreich Werbung. „Luxury heißt ja schon lange nicht mehr teuer einkaufen – viel mehr geht es hier um inhaltlich wertvolle und bereichernde Reiseerlebnisse und -begegnungen“.

Die Österreich Werbung New York setzt schon seit Jahren in ihrer Marktbearbeitung einen Schwerpunkt auf das Luxury-Travel-Segment. Hierbei spielt vor allem der Reisebürovertrieb eine bedeutende Rolle. Die Anzahl wohlhabender Amerikaner steigt stetig – so leben in den USA bereits über 10 Millionen Millionäre – mehr als ganz Schweden über Einwohner verfügt. „Eben diese Schicht ist für das Wachstum an internationalen Reisen aus den USA hauptverantwortlich. Speziell mit unserer Kampagne ‚Exquisitely Austria‘ stellen wir Österreich mitsamt hochqualitativem Kulturangebot in die Auslage, das durch die persönliche Betreuung unserer Gastgeber sowie qualifizierter Guides erst so richtig erlebbar wird“, so Stolba.
 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Markus Grießler (Spartenobmann Wr. Tourismus- und Freizeitwirtschaft), Herbert Zotti, (Wiener Volksliedwerk), und Maria Patek (BM für Nachhaltigkeit und Tourismus)
Tourismus
01.12.2019

Als musikalisches Kulturgut ist das Wienerlied ein Tourismusfaktor. Dafür wurde es geehrt.

Massenauflauf bei der Eröffnung im Nordbahnviertel
Gastronomie
29.11.2019

Ein erfolgreiches gastronomisches Integrationsprojekt eröffnet zweites Lokal in Wien – mitfinanziert über Crowdfunding

The Kitchen bringt ein neues Gastrokonzept ins DZ.
Gastronomie
28.11.2019

Mit dem Kulinarik-Konzept „The Kitchen“ will das Wiener Donau Zentrum neue Wege im Gastronomie- und Entertainmentbereich gehen.

Die beiden Eatalico Betreiber Harald Prock und Ina Bruckberger.
Gastronomie
28.11.2019

Alter Standort fürs neue Eatalico: Das  italienische Restaurant öffnete in der Praterstraße 31 erneut seine Pforten. 

Gastronomie
19.11.2019

TGI Fridays in Wien ist insolvent, 46 Dienstnehmer und 183 Gläubiger sind betroffen. Der Betrieb soll allerdings weitergeführt werden.

Werbung