Direkt zum Inhalt

Die Nachhaltigkeit als Chance für den Tourismus

19.08.2008

"Nachhaltigkeit als Chance für den Tourismus", so lautet der Titel einer Konferenz, zu der die Mostviertel Tourismus GmbH, der Club Niederösterreich und die Niederösterreich-Werbung GmbH am 8. und 9. September 2008 in das Steinschaler Dörfl, Frankenfels, Niederösterreich, einladen.

Die Tourismuswirtschaft muss sich neuen Herausforderungen stellen

Intakte Natur- und Lebensräume, herzliche Gastfreundschaft und ein überzeugendes Kultur, Sport- und Freizeitangebot - diese Faktoren sind verantwortlich für die positive Entwicklung des Tourismus in Niederösterreich. Aber bereits in wenigen Jahren könnten die direkten und indirekten Schäden, die der globale Klimawandel verursacht, eine ähnliche Größenordnung wie der jährliche Zuwachs beim Wirtschaftswachstum annehmen. Besonders betroffen sind unsere ländlichen Räume, besonders gefährdet heimische Tourismusunternehmen und die damit verbundenen Arbeitsplätze.

Wie lässt sich der Wandel der Märkte richtig einschätzen?

Damit steht die Tourismuswirtschaft vor neuen, gewaltigen Herausforderungen. Welche Anpassungs- bzw. Gegenstrategien stehen ihr zur Verfügung, welche Trends sind zu erwarten? Wie reagiert man angemessen auf das wachsende Verkehrsaufkommen, wie lässt sich der Wandel der Märkte richtig einschätzen, wie kann die Symbiose von Ökologie und Ökonomie in der Praxis funktionieren, wie gelingt es, dem sozialen Aspekt eines nachhaltig orientierten Tourismus gerecht zu werden, welche einschlägigen Bildungs- und Ausbildungswege stehen offen oder sind zu schaffen, welche übergeordneten Lenkungsmaßnahmen und Rahmenbedingungen sind von Seiten der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik erforderlich?

Zwei Tage lang sind die Experten am Wort

Antworten auf diese und weitere spannenden Fragen, einen Einblick in Best-Practice- Projekte aus dem In- und Ausland sowie einen Ausblick auf den Tourismus der Zukunft bietet die Nachhaltigkeitskonferenz 2008 unter dem Motto "Nachhaltigkeit als Chance für den Tourismus", bei der eine hochrangige internationale Expertenschar - darunter der niederösterreichische Wirtschafts-Landesrat Ernest Gabmann, der Hamburger Zukunftsforscher Ulrich Reinhardt, Bildungsexpertin Dagmar Lund-Durlacher von der MODUL University Vienna, die deutsche Klimaexpertin Angelika Zahrnt, Volkswirtschaftler Stefan Schleicher, Landschaftsökologe Christian Baumgartner und Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer - zu Wort kommen wird.
Die Konferenz, die durch eine Naturwanderung, kulturelle Highlights und kulinarische Besonderheiten auch einen hohen Erlebnisfaktor verspricht, findet am 8. und 9. September 2008 im Steinschaler Dörfl im niederösterreichischen Pielachtal statt. Ein Austragungsort, der nicht zufällig gewählt wurde, sondern der 2007 mit dem European Destinations of Excellence Award ausgezeichnet wurde und der bereits bewiesen hat, dass sich eine nachhaltige Ausrichtung des Tourismus auch rechnen kann.

Weitere Informationen und Anmeldung: Mostviertel Tourismus GmbH, Adalbert Stifterstraße 4, 3250 Wieselburg, Tel. 07416/521 91, Mail: office@most4tel.com

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Didi Tunkel ist neue Tourismus-Chef im Burgenland.
Gastronomie
25.02.2021

Mitten in der Pandemie übernahm Didi Tunkel den Posten als Geschäftsführer von Burgenland-Tourismus. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Einige Dinge wurden in Bewegung gesetzt.

Fangnetz: Welche Unterstützungen gibt es? Wir haben alle Hilfen zusammengefasst.
Gastronomie
25.02.2021

Wir haben alle Details zu aktuellen Hilfen und Unterstützungen zusammengefasst. Neu: Steuerstundungen wurden verlängert.

Tourismus
18.02.2021

Der Wintertourismus macht einen Anteil von elf Prozent des gesamten italienischen Fremdenverkehrs aus. Allein Südtirol rechnet mit fehlenden Einnahmen in der Höhe von 3,2 Milliarden Euro.

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Tourismus
02.12.2020

Ohne die ausländischen Gäste ist eine Skisaison fast nicht vorstellbar. 

Werbung