Direkt zum Inhalt

Die neue echte italienische Küche

13.11.2006

"Die echte italienische Küche" kam 1990 auf den Markt - und wurde zu einem der größten Kochbucherfolge bei GU. Innerhalb der letzten 15 Jahre ist der Longseller weit über 1 Million mal verkauft worden.

Baccalá (Stockfischpüree) mit Gemüse

Die überzeugende Nachfolge dieses Klassikers mit neuem inhaltlichen Ansatz, aber ebenso charmant, sinnlich, authentisch und informativ. Mit wegweisender Fotografie und Rezepten, die den Alltag genussvoll bereichern. Wie kocht Italien heute? Alle Rezepte auf authentischer Grundlage, leicht nachzuvollziehen, unvergleichlich köstlich. Mit Zutaten, die heute wieder oder heute ganz neu in die italienische Küche integriert wurden. Zu besonders markanten Produkten gibt es spannende Reportagen zum besseren Kennenlernen (z.B. Safran, Maroni, Trüffel, Speck, Bottargha) Mit diesem Buch kann der Italienkenner seine Leidenschaft aus vollem Herzen genießen. Und seine Freunde und Gäste erfreuen.

320 Seiten, 600 Farbfotos, Gräfe und Unzer Verlag, ISBN 3-8338-0240-5

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Ein Ausfallbonus soll die Tourismusbranche über Wasser halten.
Gastronomie
18.01.2021

Eine wirtschaftliche Katastrophe ist die Verlängerung des Lockdowns für Hotellerie und Gastronomie. Bis spätestens Mitte Februar braucht es darum Planungssicherheit. Der neu geschaffene ...

Zurück in die  kulinarische ­Zukunft: Die Alpine Küche bietet Touristikern und Gastronomen Geschäftschancen.
Gastronomie
15.01.2021

Die Alpine Küche ist auf dem Vormarsch. Traditionell und doch fortschrittlich. Als Gegenentwurf zur industriellen Landwirtschaft und als touristischer Hoffnungsträger. Lokale Produzenten arbeiten ...

Aus Urlaubern werden Forscher: Skispaß in Vorarlberg.
Hotellerie
14.01.2021

Ob getarnte Geschäftsreise oder "Forschungsaufenthalt" auf der Skipiste: Schwarze Schafe erweisen der Branche keinen guten Dienst.

Ohne "Reintesten" wird es auch in der Gastronomie keine Öffnung geben.
Gastronomie
14.01.2021

Gäste in Hotellerie und Gastronomie werden nach dem Lockdown einen negativen Covid-Test brauchen. Ob die Betriebe ab dem 25. Jänner aufsperren, muss bezweifelt werden. Für die Branche wäre eine ...

Gastronomie
14.01.2021

Von 18. bis 21. Jänner können Interessierte kostenlos an den virtuellen Infotagen teilnehmen und komfortabel Aus- und Weiterbildung planen.

Werbung