Direkt zum Inhalt
Klaus Ennemoser, Obmann des Fachverbandes Hotellerie (WKO, hinten links), Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (WKO, hinten Mitte) und Helmut Hinterleitner, Obmann des FV Gastronomie (WKO, hinten rechts) enthüllten gemeinsam mit Tourismuslehrlingen die neue „Glücksbringer-Lehrlingscard“

Die neue Glücksbringer-Lehrlingscard

25.10.2012

Unter dem Motto „Glücksbringer" startet die Wirtschaftskammer Österreich ab sofort eine  bundesweite Berufsinformations- und Imagekampagne der Tourismuswirtschaft.

Der 16-jährige Nathanael Mangold lernt im 2. Jahr den Beruf Koch im Best Wellness Hotel Alpenresort Schwarz in Mieming; Tamara Aichner ist 19 Jahre alt und ausgelernte Restaurantfachfrau und ergänzt ihre Ausbildung mit der Lehre zur Hotel- und Gastgewerbeassistentin

Anlässlich der Einführung der neuen Vorteilskarte „Glücksbringer-Lehrlingscard" begrüßte Tourismusminister Reinhold Mitterlehner erfolgreiche und engagierte Tourismuslehrlinge im Wirtschaftsministerium. Mitterlehner und die Branchenvertreter der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) Hans Schenner, Helmut Hinterleitner und Klaus Ennemoser gratulierten den Lehrlingen herzlich zu ihrer Berufsentscheidung: „Die duale Berufsausbildung in Österreich – die Kombination von Praxis am Arbeitsplatz und Theorie in der Berufsschule – ist ein international anerkanntes Erfolgsmodell. Vor allem unsere Tourismusausbildung genießt Weltruf."

Vorteile für Glücksbringer

Ende Oktober 2012 erhalten rund 12.000 junge Menschen, die eine Lehre in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft absolvieren, ihre persönliche Glücksbringer-Lehrlingscard zugesandt. Ihnen stehen damit weit über 1.000 Angebote in ganz Österreich und weitere 50.000 in ganz Europa (Co-Branding der Europäischen Jugendkarte – European Youth Card-EYCA) in Form von Ermäßigungen für Freizeit, Sport, Kultur, Events, Reise und Services zur Verfügung. Neue Lehrlinge, die keine Karte erhalten haben, können diese im Internet beantragen.

Alle Details dazu und zu den Vorteilen: glücksbringer.cc  

Glücksbringer-Lehrstellen

Auf der neuen Internetplattform, dem Herzstück der Kampagne, werden junge Talente über ihre Jobchancen und Karriereperspektiven in Tourismusberufen informiert. Derzeit werden über 900 Lehrstellen online angeboten. Lehrstellen-Ausbilder können ihre freien Lehrstellen im Tourismus auf glücksbringer.cc veröffentlichen lassen. Das Formular kann man auf glücksbringer.cc herunterladen und ausgefüllt faxen oder mailen. Zu den großen Vorteilen einer Karriere im Hotel- und Gastgewerbe gehört nicht nur Jobsicherheit, sondern auch Vielfalt und Individualität.

Gerade unlängst hat ein junger HGA-Lehrling seine Berufsentscheidung damit begründet, dass er jobbedingt nicht ins Ausland reisen müsse, um interessante Menschen aus aller Welt kennenzulernen. Diese kämen nämlich bereits in sein Hotel. Die Erklärung eines weiteren Lehrlings war, dass der rege Umgang mit unterschiedlichen Menschen der beste Weg wäre, sich selbst gut kennenzulernen und weiterzuentwickeln.

Beide Einschätzungen zeigen die unverwechselbaren Vorteile einer Beschäftigung im Tourismus. So gesehen bringen nicht nur der im Hotel beschäftige HGA, Koch und Restaurantfachmann seinen Gästen Freude, sondern bietet auch das Hotel- und Gastgewerbe diesen jungen Menschen mit einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz Glück!

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Künftig müssen nicht mehr alle Speisekarten im Lokal mit den Buchstabencodes versehen werden. Es genügt eine Allergikerkarte pro Lokal.
Gastronomie
14.08.2017

Die Novelle zur Allergenverordnung bringt spürbare Erleichterungen für Gastronomen. 

 

Michaela Reitterer plädiert dafür, einander mehr zuzuhören, statt immer nur zu sagen, was nicht geht.
Hotellerie
20.06.2017

„Was gestern war, interessiert nicht mehr“, sagt ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer. „Nicht meine Kollegen, nicht unsere Mitarbeiter, nicht unsere Gäste, auch nicht meine Bank.“

O. Univ.-Prof. Bodo B. Schlegelmilch, Dekan der WU Executive Academy (l.), und Ass.-Prof. Dr. Dieter Scharitzer, Lehrgangsleiter Universitätslehrgang Tourismus- & Eventmanagement, mit den beiden ÖGZ-Stipendiaten Natascha Pfeiler und Georg Tösch anlässlich der Graduierungsfeier
Tourismus
04.10.2012

Die beiden ÖGZ-Stipendiaten des Universitätslehrgangs für Tourismuswirtschaft Natalie Pfeiler und Georg Tösch haben das Studium erfolgreich beendet

Werbung