Direkt zum Inhalt
Advertorial

Die neue Kärntner Alpen-Adria-Küche 2017

16.02.2017

Kärnten setzt kulinarischen Schwerpunkt

Information

Zu bestellen bei der Kärnten Information unter: 
info@kaernten.at,
0463-3000,
www.kaernTen.at. 
Das „Falstaff“ Kärnten-Magazin ist weiters im Zeitschriftenhandel im gesamten deutschsprachigen Raum ­erhältlich.

2017 wird Kärnten zu einem Jahr des Genusses. Ein wahres Feuerwerk an Kostproben der Kärntner Küche gaben dreizehn der angesagtesten Köche des südlichsten österreichischen Bundeslandes kürzlich bei einem Kärnten-Abend in Wien. Im Rahmen dieser kulinarischen Entdeckungstour durch die Kärntner Regionen wurde auch die „Falstaff“-Sonderedition Kärnten präsentiert. Das Magazin ist eine Reise zu den Menschen, zu den Lebensmittelproduzenten, Edelgreißlern, Slow-Food-Vordenkern, Querdenkern und talentierten Köchinnen und Köchen 
des Landes.

So genießt man Kärnten 2017

Mit vielen kulinarischen Highlights wird die Kärntner Küche an den schönsten Plätzen des Landes zelebriert: 

Besondere Genusstermine:
See.Ess.Spiele – Genussfestival am Wörthersee: 28. April – 7. Mai 2017
www.see-ess-spiele.com

Küchenkult in der Region Villach: 4. Mai – 14. Mai 2017
www.kuechenkult.at

Aufwort’n am Weissensee: 18. Mai – 21. Mai 2017
www.weissenseekulinarik.at

Tafeln am Millstätter See: September und Oktober 2017
www.millstaettersee.com

Ganz Mittelkärnten wird zum Marktplatz: Die Region der Schlösser und Burgen lädt 2017 zu ihren Köchen und Lebensmittelproduzenten ein. 
Weitere kulinarische Termine gibt’s im Kärnten-Kulinarik-Blog www.genusslust.info

Um keinen kulinarischen Tipp verlegen 
Wer nun auf den Geschmack des Südens gekommen ist und noch etwas weiter schmökern will, für den empfiehlt sich der Kärntner Kulinarik-Guide und die „Falstaff“-Sonderedition Kärnten. Handwerkliche Lebensmittelhersteller von Brot, Käse, Speck und Bier werden hier ebenso porträtiert wie die großen Haubenköche, u. a. Hubert Wallner, Stefan Lastin, Michael Sicher und Hannes Müller oder die Slow-Food-Travel-Köchin Ingeborg 
Daberer mit ihrer Spezialität, den Kärntner Käsnudeln.

Weiterführende Themen

"Wurst" ist eine Ode an das Fleischhacken und die Kunst des Wurstens.
Thema
22.11.2017

Seit 1946 widmet sich die Familie Buchberger aus dem oststeirischen Pöllau mit ganzer Leidenschaft dem Fleischerhandwerk. Jetzt ließ sie ihr Handwerk als musikalischen Fünfakter auf Vinyl pressen ...

Unser Bild zeigt (v.l.) Landesrat Max Hiegelsberger, Bundesinnungsmeister KR Willi Mandl, SR Matthäus Segner, Direktorin Mag. Marietta Dini, Dr. Günther Hartl, Altbischof Dr. Maximilian Aichern, Mag. Sepp Nöbauer (Leiter ARGE Wildbret Linz Land), Bezirksjägermeister Engelbert Zeilinger.
Thema
22.11.2017

Mit der offiziellen Übergabe des "Reh-Rohschinkens am Bein" fand das Produktentwicklungsprojekt mit der ARGE Wildbret einen krönenden Abschluss.

In nur 90 Sekunden im Mikro oder 20 Minuten im Backrohr entfaltet Jumpi seinen vollen Geschmack und verlässt origineller Weise ganz von selbst das Glas, wenn er fertig ist.
Thema
22.11.2017

Für den Leberkäsesnack „Jumpi“ bekam die Landmetzgerei Hochhauser in Pichl bei Wels heuer gleich zwei Auszeichnungen.

Bei der Eröffnung: Dechant Pfarrer Mag. Gregor Slonka, Josefa Geiger, Bürgermeisterin in Sieghartskirchen, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Mag. Rudolf Berger (v.l.).
Thema
22.11.2017

Berger Schinken investierte 6 Millionen  Euro in einen Zubau mit Schauküche und Präsentationsbereich.

Thema
22.11.2017

AGM-Geschäftsführer Peter Buchner im Gespräch mit der Fleischerzeitung.