Direkt zum Inhalt

Die neue Natur-Aroma-Formel für die Küche: Parfum de Vie 71

19.06.2007

Die Meister am Herd verzaubern die Sinne der Freunde feiner und edler Lebenskultur mit regionalen Grundprodukten, besonderen Früchten und Fischen, edlen Olivenölen oder balsamischen Essigen. Doch Kochen geht heute an ungeahnte Grenzen, und so manche "futuristische" Speise könnte auch im Labor entstanden sein.

Man denke nur an die Molekularküche des spanischen "Hexenmeisters" Ferran Adrià in seinem Restaurant "elBulli". "Zurück in die Zukunft" oder "back to the roots" will auch World-Spirits-Organisator und Erfinder der Zigarren- und Kaffee-Destillate Wolfram Ortner. Er zelebriert einen neuen Trend in der Küche: das Aroma-Wunder "Parfum de Vie 71". Es soll bei der puristischen, authentischen Zubereitung von edlen Gerichten zum Einsatz kommen - mit einer Geschmacksvielfalt wie ein Obstgarten.

"Parfum de Vie" ist die Bezeichnung für edle Destillate mit einem Alkoholgehalt von 71 % vol., die mit einem Zerstäuber geschmackliche Harmonie oder Kontrapunkte auf den angerichteten Teller zaubern. Ausschließlich bei World-Spirits prämierte Produkte gelangen zum Einsatz und werden von den teilnehmenden Destillerien im Set angeboten: ein Flacon "71" sowie eine Flasche desselben Destillats mit ca. 42 % vol., die gemeinsam mit einem Glas Wasser zu diesen besonderen Gerichten serviert werden soll.

Für Stefan Vadnjal vom "Restaurant Dolce Vita" in Klagenfurt eröffnete sich der Zugang in eine neue Aromawelt, als Wolfram Ortner die frischen Scampi in Olivenöl mit einem Hauch "Parfum de Traube 71" wie ein Gericht von einem anderen Stern leuchten ließ. Zum rohen Thunfischtatar würfelte der Zwei-Hauben-Koch knackige, säuerliche Äpfel - und das "Parfum de Apfel 71" verzauberte den Fisch ebenso wie den Meisterkoch und seine Gäste. Das Tüpfelchen auf dem i in Sachen perfekter Harmonie war dasselbe Apfeldestillat in Trinkstärke, serviert mit einem Glas Wasser.

In mehreren Ländern heben am 17. Juli 2007 Starköche und Meisterbrenner im Teamwork diese aromatische Kochidee offiziell aus der Taufe, indem sie gemeinsam ein Degustationsmenü zubereiten. Die Kreativität aus der Küche und die natürlichen Aromen aus der Brennerei verschmelzen ab diesem Tag zu einem völlig neuartigen Geschmackserlebnis. Zu jedem Gang wird ein Glas der "Aroma-Essenz" und als Alternative ein Glas Wein serviert.

Die "Parfum-Hersteller" aus den Früchten des Obstgarten sind ausschließlich Destillerien, die am World-Spirits Award 2007 teilgenommen haben - oder 2008 teilnehmen werden:

Deutschland:

Augustus Rex, Erste Dresdner Spezialitätenbrennerei, Georg W. Schenk, DE-1109 Dresden, Klotzscher Hauptstraße 24, Tel: 0049-351-880 8989, www.augustus-rex.com

Jahrgangsbrennerei Martin Doll, Martin Doll, DE-77770 Durbach, Mahlengrund 1, Tel: 0049-781-9664941, www.martin-doll.de

Brennerei Hubertus Vallendar, Hubertus Vallendar, DE-56829 Kail, Hauptstraße 11, Tel: 0049-2672-913 552, www.vallendar.de

Italien:

Capovilla Azienda Agricola di Capovilla Vittorio, Capovilla Vittorio, IT-36027 Rosá, Via Giardini 12, Tel: 0039-0424-581222, capovilladistillati@virgilio.it

Fohlenhof Edelbrände, Dipl. Agr. Rudolf Gartner, IT-39023 Laas, Bahnhofstraße 2, Tel: 0039-0473-626501, www.gartner.it

Österreich:

Michelehof, Albert Büchele, AT-6971 Hard, Marktstraße 26, Tel: 05574-72412, www.michelehof.at

Feindestillerie Kössler, Christoph Kössler, AT-6500 Landeck, Stanz 57, Tel: 0043-5442-61200, www.edelbraendetirol.at

Destillerie WOB, Wolfram Ortner, AT-9546 Bad Kleinkirchheim, Untertscherner Weg 3, Tel: 0043-4240-760-50, www.wob.at

Genießer, die der Zeit immer einen Schritt voraus sein wollen, finden weitere Informationen unter www.world-spirits.com oder auf den Websites der teilnehmenden Restaurants und Destillerien, bei denen "Parfum de Vie 71" bestellt werden kann.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Besonders begehrt sind die Workshops. Auch hier gilt: Bald anmelden!
Gastronomie
11.09.2019

Wer an einen Besuch denkt, sollte sich bald Tickets sichern. Das Festival ist laut Veranstaltern bald ausverkauft. 

Gastronomie
18.04.2019

Die ÖGZ besuchte die Produktion des Familienunternehmens Jägermeister. Mitgenommen haben wir eine bewegte Unternehmensgeschichte sowie erste Eindrücke einer neuen, scharfen Sorte, die ab Mai in ...

Am besten eiskalt: Ginger von Eristoff.
Spirituosen
12.04.2019
Am 3.5. steht das Semper Depot wieder im Zeichen des Gins.
Spirituosen
12.04.2019

Der Hype um Gin ist ungebrochen. Darum startet 3. und 4. Mai  das Vienna Gin Festival wieder durch. 

Gastronomie
03.10.2018

Ende September 2018 fand zum dritten Mal die große Rummesse „Vienna Rumfestival“ in der Ottakringer Brauerei statt.  Als eine der vielseitigsten Spirituosen der Welt gewinnt Rum auch in ...

Werbung