Direkt zum Inhalt

Die Teekenner-Kanne

28.09.2016

Sie ist die ideale Einsteiger-Kanne für Gastronomen oder Hoteliers, die schon bereit sind, den Sprung vom Teebeutel hin zum „losen Tee“ zu wagen.

Die Argumente liegen auf der Hand:

  • Schnelle und einfache Teezubereitung beim bzw. durch den Gast
  • Ideal für hochwertige, lose Teesorten zum mehrmaligen Aufgießen
  • Einfaches Dosieren von Tee und Wassermenge
  • Einfaches Reinigen durch herausnehmbaren Einsatz
  • Spülmaschinenfest 

 

Tee in den Einsatz geben, mit heißem Wasser aufgießen, ziehen lassen – den roten Knopf drücken und diesen ca. 3 Sekunden gedrückt halten, bis der Tee komplett durchgelaufen ist. Der erste Aufguss ist nun trinkfertig. Der Tee kann anschließend je nach Teesorte mehrmals aufgegossen werden. 

www.teekenner.de

Autor/in:
Martin Kienreich
Werbung

Weiterführende Themen

Karin Kaufmann
Gastronomie
05.09.2019

Küchenmeisterin und Buchautorin Karin Kaufmann sprach mit der ÖGZ über die Vorzüge der regionalen Küche, warum Salz ein zentrales Gewürz ist und was ihr am gastronomischen Angebot fehlt.

Das Restaurant im Vier-Sterne-Hotel „Der Kaiserhof“ wird neu verpachtet.
Gastronomie
05.09.2019

„Der Kaiserhof“ liegt zentral am Marktplatz in Ried und hat eine Gesamtfläche von 300 m².  

Sake und Maki: immer eine gute Kombination.
Gastronomie
29.08.2019

Sake ist das Nationalgetränk Japans. Schlicht aus Wasser und Reis hergestellt, ist Reiswein eines der natürlichsten und reinsten Getränke der Welt – und wird seit kurzem als exotischer Trend von ...

„Dein erstes geschmacksintensives Bier vergisst du nicht.“ Im Fall von Regisseur Friedrich Moser war das ein Imperial IPA.
Gastronomie
22.08.2019

Bei seinem ersten Kontakt mit einem handwerklich gebrauten Bier hat sich offenbar ein Schalter umgelegt. Seither ist Regisseur Friedrich Moser leidenschaftlicher Bier-Aficionado. Sein Film „Bier ...

Der Brauhof in der äußeren Mariahilfer Straße in Wien braut sein eigenes Bier im Haus und kooperiert eng mit der Kaltenhausener Spezialitäten Brauerei.
Gastronomie
22.08.2019

66 Zimmer, 120 Betten, eine Brauerei und ein starker Fokus auf die hauseigene Gastronomie: Das neu eröffnete Brauhotel in der äußeren Mariahilfer Straße ist europaweit einzigartig.

Werbung