Direkt zum Inhalt

Die Teekenner-Kanne

28.09.2016

Sie ist die ideale Einsteiger-Kanne für Gastronomen oder Hoteliers, die schon bereit sind, den Sprung vom Teebeutel hin zum „losen Tee“ zu wagen.

Die Argumente liegen auf der Hand:

  • Schnelle und einfache Teezubereitung beim bzw. durch den Gast
  • Ideal für hochwertige, lose Teesorten zum mehrmaligen Aufgießen
  • Einfaches Dosieren von Tee und Wassermenge
  • Einfaches Reinigen durch herausnehmbaren Einsatz
  • Spülmaschinenfest 

 

Tee in den Einsatz geben, mit heißem Wasser aufgießen, ziehen lassen – den roten Knopf drücken und diesen ca. 3 Sekunden gedrückt halten, bis der Tee komplett durchgelaufen ist. Der erste Aufguss ist nun trinkfertig. Der Tee kann anschließend je nach Teesorte mehrmals aufgegossen werden. 

www.teekenner.de

Autor/in:
Martin Kienreich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
20.02.2020

Die Wein Burgenland-Präsentation findet heuer am 2. März in der Wiener Hofburg statt.

Wirtin Andrea Kinz und ihr Sohn Hubert leiten das Wirtshaus.
Gastronomie
13.02.2020

Serie "Mein Wirtshaus": Seit 1986 betreibt die Familie Kinz das Wirtshaus Goldener Hirschen nebst Hotel Weißes Kreuz und anderen Lokalitäten in Bregenz. Die Kraftquelle, um die sich alles dreht, ...

Gastronomie
10.02.2020

Tipp: Fachverkostung französischer Weine in der französischen Botschaft.

Gastronomie
10.02.2020

Am 24. Februar kommt die „Selezione Italia“ wieder nach Wien. Über 200 Weine und Spezialitäten von 43 italienischen Produzenten gibt es zu verkosten.

Expertin und Trüffelhändlerin Bettina Lenz aus Wolfurt führte beim ÖGZ-Workshop durch die Welt der Trüffel. Das Maß der Dinge ist der Geruch.
Gastronomie
30.01.2020

Trüffelsorten gibt es Dutzende. Wirklich interessant für die Gastronomie sind aber nur eine Handvoll. Welche das sind und wie man in der Küche damit umgeht, erfuhren Köche und Gastronomen im ÖGZ- ...

Werbung