Direkt zum Inhalt

Die teuerste Sektflasche der Welt

01.02.2018

Auf der Licht ins Dunkel-Benefiz-Gala wurde eine 3-Liter Doppelmagnum Schlumberger „Kristall” versteigert: Besetzt mit 6.600 unterschiedlich großen Swarovski-Kristallen, die in 26 Stunden händisch appliziert wurden. Das Startgebot lag bei 1.200 Euro, am Ende landete man bei 10.000 Euro.

Diese Flasche ist 10.000 Euro wert

Schlumberger ließ die Flasche 2017 anlässlich des 175. Geburtstags der Sektkellerei anfertigen. Auch der Inhalt ist edel: 60% Chardonnay- und 40% weiß gepresste Pinot Noir-Trauben lagerten neun Jahre auf der Hefe, um im zehnten abgefüllt zu werden. Liebhaber und Sammler haben aber eine zweite Chance: Auf 175 Stück streng limitierte 0,75l-Flaschen mit jeweils 2.025 Kristallen können für kurze Zeit und nur auf Anfrage bei Schlumberger käuflich erworben werden.

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
18.10.2017

Am 22. Oktober ist Tag des Sekts. Grund zur rauschigen Freude, eigentlich. Obwohl, die Schaumweinsteuer sorgt ein wenig für Katerstimmung.

Wein
01.06.2017

 Die althergebrachte Methode der ersten Gärung mit Spontanhefen hat mit dem Naturwein-Boom ein neues, hippes Label bekommen.

Das neue Weingesetz definiert eine "Qualitätspyramide" beim heimischen Sekt.
Wein
13.01.2017

2016 war ein Jahr, in dem sich einiges im Weingesetz änderte. Knapp vor Jahreswechsel gab es dann eine weitere Neuerung, die Österreichs Schaumwein-Welt verändert.

Gastronomie
16.08.2016

Die Sektkellerei Szigeti feiert heuer ihr 25-jähriges Bestehen. Und im Falstaff Guide 2016 wurden gleich sechs ihrer Produkte mit 90 Punkten oder mehr bewertet. 

Schlumberger "on ice" oder "in ice" - wörtlich genommen
Szene
01.06.2016

Dass man Sekt im Weinglas und nicht in der Flöte konsumiert, hat sich herumgesprochen. Nun aber rät Schlumberger, Österreichs älteste Sektkellerei, zum großen Ballonglas und – noch ...

Werbung