Direkt zum Inhalt
Der Nachtslalom lockt järhlich knapp 50.000 Besucher aus aller Welt in die steirische Urlaubsregion Schladming-Dachstein.

Die wahren Sieger des Schladming-Nightrace

25.01.2017

Ein Slalom, 50.000 Fans. Der Schladminger Nachtslalom brachte zwölf Millionen in die Region  

Zum 20. Mal wurde die Planai in hellem Flutlicht erleuchtet. Rund 50.000 Skifans kamen auch dieses Mal wieder zum Nightrace nach Schladming. Doch rein um den Sport geht es dabei längst nicht mehr. Der Ski-Event ist mittlerweile zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor für die Region geworden. Der Nachtslalom sowie ein vielseitiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Partys und Events locken alljährlich Gäste aus Nah und Fern ins steirische Ennstal. 

Die weltweiten Werbeeffekte sind beträchtlich, und die Veranstaltung sorgt laut dem regionalen Tourismusverband direkt für mehr als zwölf Millionen Euro Umsatz für das Ennstal. „Der Wert des Nightrace ist für unsere Region wirklich enorm“, sagt Mathias Schattleitner, Tourismuschef in Schladming-Dachstein. „Durch dieses Großereignis werden die ansonsten etwas ruhigeren Tage im Jänner noch einmal richtig belebt. Das Rennen steht wie kein anderes für Stimmung, Action, Spannung und Spaß. Besonders erfreulich: Neben dem Tourismus profitieren auch weitere Branchen, gibt doch jeder Gast im Schnitt mehr als 180 Euro während seines Aufenthaltes im Rahmen des Rennens aus. Der Eintritt zum Rennen ist dabei gar nicht miteingerechnet. 

Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
07.09.2017

Bei einer Wanderung durch die Schladminger Tauern hat die ÖGZ das dortige kulinarische Angebot getestet – mit höchst unterschiedlichen Ergebnissen.

Schneekanonen als Klimafreunde? Das Joanneum Graz liefert neue Erkenntnisse, die die Seilbahnen freuen.
Tourismus
26.05.2017

Die Erzeugung von Kunstschnee hat fürs Klima mehr positive als negative Auswirkungen, fanden Forscher am Grazer Joanneum heraus. Grund ist der sogenannte Albedo-Wert.

Laut Studie ist das Skigebiet Sölden besonders umweltbelastend. Im Bild: Blick auf Ice Q am Gaislachkogel
Tourismus
15.03.2017

Eine aktuelle Studie kritisiert die massive Naturbelastung durch den Betrieb und Ausbau von Skigebieten. Doch stimmen die Ergebnisse überhaupt? Darüber ist ein Streit entflammt

Im April 2017 werden wieder mehr als 1.500 Starter aus 15 Nationen nach Ischgl kommen.
Tourismus
06.12.2016

Am 5. und 6. April 2017 wird auf der Idalp in Ischgl der beste Skifahrer unter den Köchen, Kellner und Co gesucht. Zum 9. Mal wird der Gastro-Weltmeister auf Skiern gekürt. Abschließendes ...

Après-Ski gibt es in Ischgl ab 20 Uhr nur mehr mit Straßenschuhen oder barfuß.
Tourismus
30.11.2016

Der Tiroler Partyskiort verbietet das abendliche Tragen von Skischuhen. Bei 25 bis 2.000 Euro Strafe 

Werbung