Direkt zum Inhalt
Bis zu 30.000 Euro drohen bei Verstößen gegen die Covid-Verordnung in der Gastronomie.

Diese Strafen drohen Wirten und Gästen

20.05.2021

Bei der Überprüfung der geltenden Covid-Maßnahmen für die Gastronomie und Hotellerie kommt es zu  Kontrolle der Behörden. Strafen bis zu 30.000 Euro drohen.  

Endlich sind die Gaststätten des Landes wieder offen. Allerdings nur unter strengen Regeln. Und daran sollte man sich tunlichst halten, denn es drohen teils empfindliche Strafen. Man erinnere sich zurück, als der Bundespräsident vergangenen Sommer zu lange beim Wirten im Gastgarten saß und die Sperrstundenregelung verletzte. Damals war die Rechtslage aufgrund der eilig beschlossenen Verordnung noch eher diffus. Nun herrscht Klarheit.

Die Bezirksverwaltungsbehörden und die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes kontrollieren die Einhaltung von Betretungsverboten, Voraussetzungen und Auflagen – auch durch Überprüfung vor Ort:

Das ist der Strafrahmen für Gäste und Wirte

  • Nichtbeachtung von Betretungsverboten durch den Betreiber: Geldstrafen von bis zu 30.000 Euro
  • Nichtbeachtung von Betretungsverboten durch Gäste: Geldstrafen von bis zu 1.450 Euro
  • Nichtbeachtung von Auflagen: Geldstrafen von bis zu 500 Euro

Alle Maßnahmen im Detail finden Sie hier! 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Hygiene in der Küche: Eines der wichtigsten Themen in der Gastronomie.
Gastronomie
05.08.2021

Im oft hektischen Alltag in der Küche sind Hygienevorgaben nicht einfach einzuhalten. Diese 5 Tipps vom Experten bieten Gastronomen eine gute Grundlage, um ihre Küche hygienisch und sauber zu ...

Gastronomie
03.08.2021

In Deutschland wurde seit der Wiedervereinigung nicht so wenig Bier getrunken. Vor allem die Gastro-Lockdowns sind dafür verantwortlich.

Gastronomen und speziell die Nachtgastronomie sollten sich ernsthaft um die Kontrolle der 2- oder 3-G-Nachweise ihrer Gäste kümmern - sie werden zunehmend kontrolliert.
Tourismus
28.07.2021

Nach den folgenreichen Salzburger Clustern wurden die Behörden angewiesen, ihre Kontrolltätigkeit hinsichtlich der Einhaltung der 3-G- und 2-G-Regeln zu intensivieren.

22.07.2021

Covid mit seinen Lockdowns und Öffnungsschritten sorgt weiterhin für einen schwer planbaren Geschäftsalltag in der Gastronomie.

Conrad Seidl im Long Hall in Wien: Das Lokal wurde übrigens ebenfalls ausgezeichnet.
Gastronomie
09.07.2021

Die mittlerweile 22. Ausgabe von Conrad Seidls Bier-Guide listet auch heuer wieder die besten Bierlokale, Bierinitiativen & Co. Das sind die Gewinner. 

Werbung