Direkt zum Inhalt

Drei Millionen Wien-Karten verkauft

29.07.2008

In der Tourist-Info auf dem Albertina-Platz ging am 25. Juli die dreimillionste Wien-Karte über den Ladentisch. Damit erreicht die 1995 eingeführte und meistnachgefragte Gästekarte Österreichs einen neuen stolzen Meilenstein.

Die Wien-Karte bietet aktuell zum Preis von 18,50 Euro 72 Stunden freie Fahrt mit den Wiener Linien sowie mehr als 210 Vorteile, die Wien-BesucherInnen vier Tage lang nützen können. Alle großen Museen und Sehenswürdigkeiten kooperieren dabei mit dem WienTourismus, desgleichen viele Theater und Musikinstitutionen, Freizeiteinrichtungen, Geschäfte und Restaurants, Kaffeehäuser und Heurige.
Erhältlich sind die Wien-Karten in der Tourist-Info Wien auf dem Albertinaplatz, in inländischen Reisebüros, Wiener Hotels, bei den Wiener Linien und den ÖBB. Als Partner des WienTourismus für den weltweiten Kartenvertrieb fungiert Global Refund Austria.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
30.01.2019

Bis zu 20.000 Zuschauer soll die neue Multifunktions-Halle in Neu Marx fassen. Realisieren wird sie die Stadt Wien über ihre Wien-Holding. Entscheidung wird einhellig begrüßt. Neuer Name: "Ostbahn ...

V.l.n.r.: Tourismusdirektor Norbert Kettner, Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines und Peter Hanke, Amtsführender Stadtrat für Finanzen, Wirtschaft, Digitalisierung und Internationale
Tourismus
23.01.2019

Gute Umsatzzahlen und Zufriedenheitswerte durfte Wiens für Tourismus zuständiger Stadtrat bei seiner ersten Jahresbilanz präsentieren. Von Airbnb erwartet man bis Ende Jänner Datensätze mit denen ...

Tourismus
18.12.2018

Eines der Buzzworte des Jahres war „Overtourism“ – oder „Unbalanced Tourism“. Venedig, Amsterdam, Barcelona, Dubrovnik gelten als Menetekel dafür, was passiert, wenn man zu beliebt ist. Daran ...

Tourismus
15.10.2018

Ab 17. Februar 2019 wird Japans größte Fluglinie All Nippon Airways (ANA) von Tokio-Haneda Wien direkt anfliegen - täglich, ganzjährig. Das ist Grund zu großer Freude beim WienTourismus.

Anders als in Venedig in Wien eher selten: Touristenmassen. Und so soll es auch bleiben.
Tourismus
01.03.2017

Momentan wird in vielen europäischen Städten darüber diskutiert, wann die Grenze der touristischen Belastbarkeit erreicht ist. In Wien ist es noch nicht so weit – zeigt eine Umfrage unter ...

Werbung