Direkt zum Inhalt

E-Mail-Marketing für mehr Gäste

16.09.2005

Software für den Versand eines E-Mail-Newsletters gibt es mittlerweile in großer Vielfalt. Um noch mehr Betreiber eines Hotels oder Gasthofes für E-Mail-Marketing zu begeistern, gibt es jetzt auch eine Lösung speziell für Beherbergungsbetriebe.

„Für diese Branche ist Newslettermarketing geradezu wie geschaffen“, meint Frank Rix, Geschäftsführer der Hamburger dialogue1 GmbH. „Nur leider gab es bislang keine Lösung, welche die enormen Potenziale mobilisieren kann, ohne gleichzeitig kompliziert oder unerschwinglich zu sein.“ Der Verdrängungswettbewerb fordert dabei vom Hotelier heute aktives Handeln. Frank Rix glaubt, dass E-Mail-Marketing hier ein hocheffizientes Werkzeug ist. „Nahezu jeder Erwachsene im deutschsprachigen Raum besitzt mittlerweile eine eigene E-Mail-Adresse. Zum anderen sind die Versandkosten extrem gering.“
Ein anderer Pluspunkt ist die Geschwindigkeit des Mediums, um z. B. kurzfristig auf niedrige Bettenauslastung zu reagieren. „Gäste sind heute viel unberechenbarer als noch vor 20 Jahren. Sie reisen kürzer und öfter, buchen oft sehr spontan“, weiß Frank Rix. „Nur mit der E-Mail als Werbemedium wird ein Hotelier dieser Dynamik gerecht.“
Mit „dialogue1 hotel“ lässt sich über das Internet bequem ermitteln, ob sich ein Gast beispielsweise eher für Wellness oder eher für Kultur interessiert. Die Software filtert diese Daten und ermöglicht so zielgruppenspezifische Mailings. Ein besonderer Clou: Es lassen sich jene Gäste herausfiltern, bei denen Schulferien vor der Tür stehen. „Wir haben derzeitig alle Ferientermine Deutschlands, Österreichs und der Schweiz bis einschließlich Sommer 2006 in der Datenbank.“
Besonders stolz ist Frank Rix aber auf die Möglichkeit, gemäß Buchungsinformationen den Gast automatisch zu kontaktieren. Auf diese Weise lässt sich
z. B. nach Abreise die Zufriedenheit der Gäste messen. „Auf Wunsch kann dazu sogar die vorhandenen, Hotelsoftware an „dialogue1 hotel“ angebunden werden,“ ergänzt Frank Rix.

Nähere Infos: dialogue1 GmbH, Tel.: 040/41286161, E-Mail: rix@dialogue1.de

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

In den Burger von morgen kommt immer öfter Fleischersatz.
Gastronomie
06.05.2021

Was Essen wir in der Zukunft und wieso? Diese Fragen haben wir Foodtrendforscherin Hanni Rützler gestellt und fünf Antworten ­bekommen.

Peter und Nicole Hruska erkunden mit ­ihrem Heurigen neue Wege und ­Zielgruppen.
Gastronomie
06.05.2021

Weil Service-Chefin Nicole Hruska überzeugte Veganerin ist, erweiterte sie gemeinsam mit Ehemann Peter die Speisekarte im St. Pöltner „Stanihof“ um fleischfreie Alternativen. Der Erfolg ist der ...

Gastronomie
06.05.2021

In Österreich gehen jährlich rund eine Million Tonnen genießbarer Lebensmittel entlang der Lebensmittel-Lieferkette verloren. Ein Problem, das auch die Gastronomie betrifft. Doch es gibt kreative ...

Harald A. Friedl, Jurist und Philosoph und forscht und lehrt mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit am Studiengang Gesundheitsmanagement im Tourismus an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg.
Tourismus
06.05.2021

Wird der Tourismus nach der Pandemie nachhaltiger? Tourismusethiker Harald A. Friedl meint: eher nein! ­Einzige Chance: Wenn den Gästen Lust auf besseren Konsum gemacht wird.

So schaut's aus, die Waldbühne: Die Location rund um den Herrensee ist einzigartig und seit vielen Jahren ein Fixpunkt für Freunde des gepflegten Musikgenusses.
Tourismus
05.05.2021

Mit einem überarbeiteten Konzept soll das populäre Musikfestival im Sommer sicher über die Bühne gehen können. Wir präsentieren das Line-up.

Werbung