Direkt zum Inhalt

Echt steirisch

13.09.2008

Kulinarium Steiermark Qualitätsoffensive 2008 kürt derzeit die 100 besten steirischen Gastronomen

"Wo die Steiermark draufsteht, ist die Steiermark drin." Unter diesem Motto geht die im April dieses Jahres gestartete "Qualitätsoffensive 2008" von Kulinarium Steiermark, der 2005 ins Leben gerufenen Initiative von Land Steiermark, Wirtschaftskammer, Landwirtschaftskammer und Steiermark Tourismus (STG), in ihre Endphase.
Landeshauptmann-Vize Hermann Schützenhöfer: "Kulinarium Steiermark als vereinte Dachmarke und Marken-Plattform des vielseitigen kulinarischen Angebots der Steiermark hat sich voll bewährt." Zurzeit unterziehen sich rund 150 der besten steirische Gastronomen und Wirte freiwillig einer umfassenden Qualitätsbewertung. "Diese Wirte und Unternehmer tragen somit wesentlich dazu bei, steirischer Gastlichkeit in ihrem Spannungsbogen zwischen Ursprünglichkeit und heutigen lukullischen Anforderungen einen weiß-grünen Qualitätsstempel aufzudrücken."
Weiß-grüne Lebensqualität
Mit der Initiative Kulinarium Steiermark forciert Schützenhöfer als Tourismusverantwortlicher der Steiermärkischen Landesregierung in einer Wettbewerbsstrategie die Neupositionierung der "weiß-grünen Lebensqualität": "Tourismus und Freizeit nehmen seit Jahren eine Schlüsselrolle innerhalb der steirischen Wirtschaft ein." Lebensqualität sei deshalb, so Schützenhöfer, ein nachweisbarer Wachstumsmarkt und Wohlfühlen, Entspannen, Sinnlichkeit und Genuss seien mittlerweile ganz entscheidende gesellschafts- wie tourismuspolitische Faktoren.
Neue Wege
Kulinarium Steiermark geht bei dieser Qualitätsoffensive, die in den nächsten Wochen abgeschlossen wird, neue Wege. Gemeinsam mit Starkoch Willi Haider hat ein Expertenpool aus Wissenschaft, Wirtschaft, "Slow Food" und gastronomischer Praxis sein Wissen für Kulinarium Steiermark nützlich gemacht. So testen und überprüfen Studierende der FH Joanneum Bad Gleichenberg der Studienzweige "Gesundheitsmanagement im Tourismus" sowie "Ernährungswissenschaften" alle bisherigen Kulinarium Steiermark Betriebe sowie etliche Neubewerber und stellen damit ihre sensorischen Profi-Fähigkeiten dieser neuen Prüfserie zur Verfügung.
In der "Kulinarium Steiermark Qualitätsoffensive 2008" wurden unter anderem in Zusammenarbeit mit "Slow Food Styria" die wesentlichsten Punkte der strengen wie nachhaltigen "Slow Food"-Gastronomiekriterien verankert.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Tourismus
18.11.2020

Die Österreich Werbung macht sich Gedanken über den Wintertourismus, arbeitet gemeinsam mit Destinationen und Experten neue Rahmenbedingungen aus und gibt konkrete Hilfestellungen für Gastgeber. ...

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Werbung