Direkt zum Inhalt

Editorial: Netzwerk Kulinarik

20.04.2016

Österreich hat viel zu bieten. Auch auf dem Feld der Kulinarik. Nur wissen das zu wenige.

Nicht einmal die Österreicher selbst sind sich klar darüber, was ihre Bauern und regionalen Produzenten an unvergleichlichen Produkten erzeugen. Was sollen dann erst durchreisende Touristen denken? Die kennen Wiener Schnitzel und Tiroler Gröstl, aber Mangalitza-Schweine oder Berglämmer sind vermutlich so gut wie unbekannt.

Man hat sich seit Jahren bemüht, durch Siegel und Marken auf die Qualität heimischer landwirtschaftlicher Produkte hinzuweisen. Auch in der Gastronomie. Das ist teilweise auch gelungen. Aber viele sehen eher ein unübersichtliches Dickicht statt ein klares Qualitätsversprechen. Niemand versteht, wer da wirklich für was garantiert. Also war eine Vereinfachung der Strukturen unerlässlich – und eine zielgerichtete Marketingstrategie. Die könnte jetzt mit dem „Netzwerk Kulinarik“ kommen – initiiert vom Land-
wirtschaftsministerium. Es möchte die vielen Initiativen, angefangen bei der AMA bis zu regionalen und lokalen Impulsen, stärken und bündeln. Landwirtschaft, Direktvermarkter, Verarbeiter, Handel, Tourismus, Gastronomie und die Regionen sollen zusammenwirken.

Dafür stehen bis 2022 mindestens 10,5 Mio. Euro zur Verfügung. Die Gelder sollen in erster Linie regionalen Akteuren der Lebensmittelbranche zufließen. Eine Gesamtstrategie soll nach den Worten des Geschäftsführers Thomas Müller, der aus der Regionalentwicklung kommt, im Herbst vorliegen. 

 

Autor/in:
Thomas Askan Vierich
Werbung

Weiterführende Themen

Lukas und Thomas Tauber, Mahrem Mert und Ingo Faust mit Eröffnungs-Flascherl.
Gastronomie
28.11.2019

Die Burgerkette von Lukas Tauber wächst: Nun wurde in der Shopping City Süd ein 600-m2-Restaurant eröffnet.

Die Preisträger des OÖ Innovationspreises Tourismus. Von li. n. re.: Mario Papst und Florian Mayer (Dachsteinkönig), Robert Gratzer (Wolfgangsee Tourismus), Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner, Hans Wieser (Wolfgangsee Tourismus), Margit Angerlehner (Vizepräsidentin WKO OÖ), Robert Seeber (WKO) und Andreas Winkelhofer (GF OÖ Tourismus).
Tourismus
22.11.2019

Der „Oberösterreichische Innovationspreis Tourismus“ und der „Sonderpreis Tourismus“ wurden erstmals vergeben - im Rahmen des Innovationstages "upperfuture day".

So schaut's aus: Die Pitches der Bewerber für den Deutschen Gastro-Gründerpreises 2019 vor der Expertenjury.
Gastronomie
21.11.2019

Bis zum 30. November können Start-ups aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ihre Gastro-Konzepte einreichen. Es winken Preise im Gesamtwert von über 65.000 Euro.

Grapos Geschäftsführer Wolfgang Zmugg mit Staatswappen.
Gastronomie
21.11.2019

Dem steirischen Familienunternehmen Grapos mit Sitz in Lannach wurde das Österreichische Staatswappen verliehen.

285 Gästen bietet das neue XXXLutz-Restaurant in der Mariahilfer Straße Platz.
Gastronomie
21.11.2019

XXXLutz hat sein erstes Stand-alone Restaurant in Wien eröffnet - in der Mariahilfer Straße.

Werbung