Direkt zum Inhalt
Die Edlseer verbindet mit dem Wallfahrtsort Mariazell eine lange Geschichte

Edlseer pilgern mit Fans nach Mariazell

03.07.2018

Gemeinsam mit Fans und Freunden pilgern die Edlseer anlässlich ihres 25-jährigen Bühnenjubiläums zu Fuß von ihrem Heimatort Birkfeld in das 100 Kilometer entfernte Mariazell.

„25 Jahre eine solche Erfolgsgeschichte schreiben zu dürfen ist nicht selbstverständlich und wir haben in diesem Vierteljahrhundert keine gröberen Unfälle, Krankheiten und Schicksalsschläge erlebt“, erzählt Edlseer-Chef Fritz Kristoferitsch. „Somit machen wir uns bereits zum zweiten Mal auf den Weg nach Mariazell, um einfach Danke zu sagen“.

Größtes Festzelt der Ortsgeschichte

Nach der dreitägigen Fußwallfahrt erwartet Mariazell das größte Festzelt der Ortsgeschichte und rund 7.000 Volksmusikfans. Die Wallfahrer werden am Freitag, dem 6. Juli um 15.00 Uhr am Vorplatz der Basilika von der Stadtkapelle Mariazell begrüßt. Der um 16.00 Uhr gefeierte Jubiläumsgottesdienst wird vom Männergesangsverein Alpenland und den Edlseern musikalisch umrahmt. Um 19.00 Uhr wird das Fest offiziell eröffnet. Nach einer Ehrung der Edlseer treten Marlena Martinelli, Silvio Samoni und – als Highlight des Abends – Nik P. & Band auf.

Am Samstag, dem 7. Juli findet der Edlseer-Fanwandertag mit familiengerechter Rundwanderung statt. Bei der rund 8 Kilometer langen Wegstrecke von Mariazell an den Erlaufsee und retour erwartet die 1.500 Teilnehmer viel Musik und kulinarische Leckerbissen aus der Region.

Mariazell Lied

Die besondere Verbindung zwischen Mariazell und den Edlseern entwickelte sich vor allem durch das Mariazell Lied, welches die Edlseer anlässlich ihres 20. Bühnenjubiläums für ihren Lieblingswallfahrtsort komponierten. Das Mariazell Lied wird bei jedem Konzert der Edlseer aufgeführt. Bei den über 30 Konzerten in den letzten drei Jahren in Mariazell hat sich eine tiefe Verbundenheit zwischen dem Ort und den Edlseern entwickelt. Die Silberhochzeit der Edlseer ist das erste Bühnenjubiläum in Form einer Dankeswallfahrt per se und die größte Veranstaltung im Zuge des Jubiläumsjahres zur Stadterhebung vor 70 Jahren.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Richard Rauch und einige Almwirtinnen und -wirte.
Gastronomie
13.06.2019

Langsam setzt sie sich durch: Die "Alpine Küche" beziehungsweise anspruchsvollere Kulinarik nicht nur unten im Tal, sondern auch oben auf der Hütte. Zum Beispiel diesen Sommer in der Region ...

Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Erich Neuhold, GF Steiermark Tourismus, am Mur-Radweg in Graz.
Tourismus
11.04.2019

Auch heuer startet die Steiermark eine interaktive Kampagne. Drei Super-Radler sollen via Social Media zeigen, dass man in der Steiermark gut radeln kann.
 

Gastronomie
03.04.2019

Blühen in Wien die ersten Kirschbäume, gibt es pünktlich Schilcher und Kernöl vorm Rathaus.

Die Sieger aus Pöllauberg: v.l.n.r Elfi Schenkel (Key Account Managerin, Tagen in Österreich), Hermann Retter, Ulrike Retter, Jessica Lobnig, Manuela Remling und Astrid Muhr (Hotel Retter) sowie Thomas Wolfsegger (Herausgeber Tagen in Österreich)
Hotellerie
27.11.2018

Mit 99,85 Prozent Kundenzufriedenheit sichert sich Retter Platz eins. Die Goldenen Flipcharts werden über die spezielle Bewertungsplattform MICEadvisor vergeben.

Die Jubilare Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl. Links: Thermenchef Gernot Deutsch
Tourismus
26.11.2018

Weil es etwas Besonderes ist, stellen wir hier vier Jubilare vor: 30 vollendete Dienstjahre feiern Roswitha Haidenbauer, Gerlinde Raser, Anita Kainzmayer und Werner Siegl.

Werbung