Direkt zum Inhalt

Eduard Hitzberger vom Hotel Paradies Ftan ist Schweizer Hotelkoch des Jahres

12.09.2005

Von den insgesamt 5500 Schweizer Beherbungsbetrieben ist das Hotel Paradies Ftan im Unterengadin von der Schweizer Wirtschaftszeitung BILANZ gleich zweifach ausgezeichnet worden. Als "aussergewöhnliches Klein- und Feinhotel mit Stil und Witz, aber ohne jeglichen Protz" erreichte es in der diesjährigen Hotel-Rangliste den siebten Platz und ist damit das beste Viersterne-Ferienhotel der Schweiz.

Für seine innovative Lifestyle-Küchenlinie ist Patron Eduard
Hitzberger ausserdem zum Hotelkoch des Jahres 2005 gewählt worden.
Die Begründung von BILANZ: "Der Spitzenkoch aus Ftan arbeitet in
vornehmer Stille und begeistert alle, die sanftes Entertainment für
den Gaumen schätzen. Seine Gourmet-Diätküche steht unter dem Motto
"die bestmöglichen Gerichte aus den gesündesten Produkten mit den
wenigsten Kalorien". Die viergängigen 800-Kalorien-Menüs kann man nur
anders, aber nicht besser machen".

Monatelang hat Hitzberger an einem Konzept gearbeitet, das
Abnehmen auf sanfte, genussvolle Art erlaubt - und es selbst vor der
Einführung getestet. Das Ergebnis: vierzehn Kilo weniger auf der
Waage!

Das an Relais & Chateaux angeschlossene Hotel Paradies liegt auf
einem 1650 Meter hohen Sonnenplateau, eingerahmt von den imposanten
Unterengadiner Dolomiten. Es verfügt über 23 Balkon-Zimmer und
Suiten. Wegen seiner Spitzengastronomie (2 Michelin-Sterne und 18
Gault Millau Punkte) ist es ein Geheimtipp für Gäste, die feine
Lebensart in einer ruhigen Dorfidylle mit intakter Natur suchen.

Für diejenigen, die eine exzellente Küche ebenso schätzen wie ein
stilvolles, individuelles Hotel-Ambiente, ist das Arrangement
"Kulinarisches Highlight" genau das Richtige. Es beinhaltet zwei
Übernachtungen, Vitalfrühstück, Gourmet-Menüs, Nutzung des
Wellnessbereiches Garten Eden inklusive Teilmassage und kostet 544
Euro.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gastronomie
17.09.2020

Das oberösterreichische Traditionsunternehmen ist covid-bedingt in Turbulenzen geraten. Es soll zu einem Sanierungsverfahren kommen.

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Werbung