Direkt zum Inhalt
Rainer Ribing, GF Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (links), gratuliert Hermann Fercher, Geschäftsführer von Lech Zürs Tourismus (rechts), der die neue Team Card in Berlin auf der ITB vorstellte.

Eigene Team Card für Lech- und Zürs-Mitarbeiter

11.03.2014

Berlin/Lech am Arlberg. Der Lech Zürs Tourismus entwickelte gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Vorarlberg eine eigene Mitarbeiterkarte für die Region. Die Mitarbeiter im Tourismus erhalten damit ermäßigte Leistungen in der Region. Vorgestellt wurde die „Team Card“ auf der ITB in Berlin.

Der Lech Zürs Tourismus geht im Bereich Mitarbeitermotivation neue Wege. Zusammen mit der Wirtschaftskammer Vorarlberg (Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft) wurde eine eigene Team Card entwickelt, mit der die rund 3.000 touristischen Mitarbeiter in Lech und Zürs Zugang zu ermäßigten beziehungsweise kostenlosen Leistungen in der Region erhalten. Den Verantwortlichen geht es darum, im Rahmen der Tourismusstrategie 2020 die Arbeitsqualität und Mitarbeiterzufriedenheit  zu steigern.

Wertschätzung der Mitarbeiter
"Eine international so erfolgreich positionierte Tourismusdestination kann nur im direkten Zusammenhang mit den Leistungen der Mitarbeiter gesehen werden. Dass sich Gäste bei uns wohlfühlen, ist ihrer täglichen Arbeit zu verdanken und der Erfolg unserer Gemeinde steht im direkten Zusammenhang mit ihrem Engagement. Wir wissen das zu schätzen und können dies mit der neuen Team Card noch deutlicher zum Ausdruck bringen", betont Hermann Fercher, Tourismusdirektor von Lech Zürs, die Bedeutung der Mitarbeiterkarte. Die neue Team Card wurde zum ersten Mal für den Winter 2013/14, also diese Wintersaison,  ausgegeben. Der kostenlosen Mitarbeiter-Vorteilskarte, mit der es unter anderem Vergünstigungen in den Bereichen Freizeit & Sport, Genuss, Wohlbefinden & Beauty und Mobilität gibt, haben sich insgesamt 60 Leistungspartner angeschlossen. Als weiterer Schritt ist der Ausbau einer landesweiten Karte angedacht.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Gondel und Kampener Ski-Team
Tourismus
26.07.2017

Auf den ersten Blick passen die Wintersporthochburg Lech-Zürs und die Nordsee-Destination Kampen auf Sylt nicht wirklich zusammen. Dennoch verbindet beide Tourismus-Hotspots seit 20 Jahren eine ...

Impressionen vom Stand der ÖW
Tourismus
14.03.2017

186 Länder präsentierten sich auf der weltgrößten Tourismusfachmesse ITB. Der Trend zu Natur und nachhaltigem Tourismus ist unverkennbar

Tourismus
08.02.2017

Das Tourismusland Österreich zeigt sich als guter Gastgeber und mit interaktiven Neuigkeiten

Benjamin Schofer, Assistant GM des „Hotel Arlberg“ in Lech vor neuem Ski-Spind.
Hotellerie
12.01.2017

Mit Investitionen von 100 Millionen Euro machte sich die Region Arlberg fit für die Wintersaison 2017. Ein Teil davon ging in Lech in einen Hotel-Skistall, in dem die Sonne nie untergeht.

Gastgeber im Severin's: Christoph Dittmers.
Hotellerie
12.01.2017

Eine Hälfte des nach ihm benannten „Blumenhaus“ wollte Andrew Flowers als Hotel führen. Nach der Insolvenz eröffnet das „Severin’s“ als neuntes Fünf-Stern-Haus der Skiregion Lech/Zürs.

Werbung