Direkt zum Inhalt

Eigene Vermarktungsschiene für kleine Unterkünfte

11.03.2010

Die Hälfte der Gästebetten in der Zillertaler Tourismusregion Mayrhofen/Hippach steht in Unterkünften mit weniger als 30 Betten. Mit 2,2 Millionen Übernachtungen pro Jahr zählt die Region Mayrhofen/Hippach zu den beliebtesten Tourismusdestinationen Österreichs.

Mayrhofen will 2010 vor allem die kleinen Unterkünfte verstärkt vermarkten

 

Rund 40 % der Nächtigungen gehen auf das Konto der kleinen Unterkünfte, also der Privatzimmervermieter, Ferienwohnungen und gewerblichen Betriebe mit weniger als 30 Betten. „Diese Unterkünfte sprechen eine spezielle Gästeschicht an, die bewusst die Vorzüge eines familiären Betriebes sucht“, erklärt Mayrhofen-Geschäftsführer Andreas Lackner, der dieses Segment nun mit einem eigenständigen Internetauftritt besser ins digitale Rampenlicht rücken will. „Im Vergleich zu den großen Betrieben können sich die kleinen Vermieter teure Werbung und eMarketing-Kampagnen nicht leisten. Um vom Gast trotzdem wahrgenommen zu werden, sind sie auf gemeinschaftliche Werbeplattformen angewiesen“, so Lackner.

Buchungstechnologie und Vertrieb aus einer Hand
Die geplante Website bietet dem Gast – neben umfangreichen Informationen zu den Unterkünften – die Möglichkeit zur direkten Urlaubsanfrage bzw. -buchung. Die Umsetzung wird mit dem Produkt „eDestination Affiliate“ von Tiscover realisiert. „So bringen wir unsere Betriebe schnell, flächendeckend und buchbar ins Netz. Jeder Vermieter erhält einen Online-Zugang und kann seine Daten über das Internet warten. Die Nutzung der Tiscover-Technologie ist für den Einzelnen bis auf die Buchungsprovision kostenlos“, begründet Andreas Lackner die Entscheidung für Tiscover.

Zusätzliches Vermarktungs-Plus über Tiscover.com
Neben der kostengünstigen technischen Lösung überzeugte die Mayrhofener v. a. die automatische Vermarktung der teilnehmenden Unterkünfte über Tiscover.com. „Tiscover bietet uns einen zugriffsstarken virtuellen Marktplatz, über den wir unsere Unterkünfte noch effizienter an den Gast bringen können“, ist Lackner überzeugt. Und auch Tiscover-Geschäftsführer Matthias Grundböck freut sich auf zukünftige Synergien. „Über 40 % unserer Buchungen gehen derzeit an Privatzimmervermieter, Pensionen und Ferienwohnungen. In diesem Fall werden also Angebot und Nachfrage perfekt zusammengeführt“, so Grundböck.

Auch die Tourismusverbände Wörther­see und Steyr und die Landhotels Österreich setzen seit Kurzem auf „eDestination Affiliate“ von Tiscover. Wörthersee-Geschäftsführer Gernot Riedel bringt den Vorteil auf den Punkt: „Um heutzutage Nachfrage zu generieren, reicht es nicht, die Unterkünfte auf einer Website aufzulisten. Der kostenlose Vertrieb über Tiscover.com bringt der Region zusätzliche Nachfrage. Und das bei null Mehraufwand.“

 

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung
Werbung