Direkt zum Inhalt

Ein Bier wie Wein

06.01.2017

Doppelt vergorenes Kreativbier mit St.-Laurent-Trauben präsentieren Ottakringer/ Brauwerk

Ein Bier wie ein Wein

Da haben sich die Ottakringer wieder etwas einfallen lassen: Hergestellt aus den klassischen Rohstoffen (Gerstenmalz und Weintrauben) und anschließend mit Wein- sowie Bierhefe doppelt vergoren, vereint das jetzt neu vorgestellte KlosterneuBier die jeweiligen Charakteristika von Bier und Wein. Könnte also aus dem Wein- einen Biertrinker und umgekehrt machen. Foodpairing-Empfehlung: Rinderbraten, Krenfleisch und Wildragout oder zu diversen cremigen Käsesorten. Zwischen acht und zehn Grad Idealtemperatur getrunken, kommt der betont fruchtige Geschmack des „KlosterneuBiers“ besonders gut zur Geltung. 
 

Werbung

Weiterführende Themen

„Mango Loves Beer“ – in der Entwicklung des Rezepts ein echter Problemcocktail. Aber jetzt ist er perfekt. Wichtig: Auf die Eismenge kommt es an.
Bier
08.03.2017

Mit Likören, Spirituosen, Säften und Eis gemischt, lassen sich mit Bier vortrefflich Cocktails mixen. Das hat auch der Wiener Gastronom Alfred Greiner erkannt. Er setzt in „Timo’s Living Room“ ...

Die beiden Ottakringer-Vorstände Matthias Ortner (links) und Tobias Frank.
Szene
11.02.2017

2017 gibt es für die Ottakringer viel zu feiern.

Stiegl "Zölibat"
Produkte
11.02.2017

Stiegl: Das neue Hausbier „Zölibat“ ist ab sofort erhältlich.

Conrad Seidl (l.) und Brau-Union-Österreich-Chef Markus Liebl bei der Präsentation des Bierkulturberichts 2016 in Wien.
Gastronomie
14.12.2016

Nachhaltigkeit, Tendenz zu alkoholfreiem Bier, Regionalität, Informationsdurst: Das sind die aktuellen Trends, die der neue Bierkulturbericht der Brau Union ortet

Norwegische Holzhütten machen einen Biergarten zum stimmungsvollen Adventmarkt
Gastronomie
14.12.2016

Wirte, die nicht jammern, sondern kreativ Geschäft machen: ein Beispiel aus Wels

Werbung