Direkt zum Inhalt

Ein echter Wiener in Berlin

28.04.2005

Sonnig und warm war’s nicht gerade am 9. April 2005. Schwere Regenwolken hingen am Berliner Himmel, genauer gesagt über dem Wasserturm am Prenzlauer Berg im Stadtbezirk Pankow. Aber junge Reben brauchen ohnehin genügend Feuchtigkeit, auch oder gerade hier im „hohen Norden“. Junge Reben? Ja – und zwar genau 70 Stück aus verschiedenen Sorten, aus denen hier ein „Gemischter Satz“ heranwachsen soll.
Berlin und Wien pflegen seit langem viele partnerschaftliche Kontakte, die jetzt um eine Nuance bereichert wurden: ein „Wiener Weingart’l“. Hier in Pankow gibt es eine lange Weinbautradition, die vom Förderverein „Weingarten Berlin“ als kulturelles Erbe neu belebt wird.
Am 9. April 2005 setzten zwei Wiener Winzer in Berlin 70 Reben: Richard Zahel vom Weingut Zahel in Wien-Mauer und Thomas Podsednik vom Wiener Stadtweingut Cobenzl
Im Herbst 2005 wird der Wiener Bürgermeister Michael Häupl den Weingarten offiziell an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, übergeben. Man darf gespannt sein auf den ersten „Berliner Gemischten Satz“ …

Infos zum Wiener Wein: www.wienerwein.at

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Mathias Prugmaier, Andreas Knötzl, Johannes Fritz, SQ-GF Jürgen Geyer, Paul Retzl, Willi Bauer und Kathrin Brachmann (v. l.).
Wein
17.09.2020

Südsteiermark, Thermenregion, Weinviertel, Kamptal, Traisental, Wagram: Sechs junge Winzer aus sechs österreichischen Weinbaugebieten haben es ins Finale geschafft. 

Andrea Bottarel, Josef Bitzinger, Marina Rebora Walter Kutscher und Christian Bauer.
Szene
16.09.2020

Große Verkostung in Josef Bitzingers Vinothek.

Markus Gratzer und die Experten der ÖHV, wollen nun auch Gastronomen ansprechen und vertreten.
Gastronomie
16.09.2020

Die Hotelliersvereinigung ÖHV will ihren Kreis an Mitgliedern ab sofort auf die Gastronomie ausweiten. Welche Strategie hinter dieser Idee steckt, wollte gast.at von  ...

Das Kuchenstück ist zu klein, 140 Mitarbeiter müssen gehen.
Hotellerie
15.09.2020

Nicht einmal 30 Prozent der Umsätze aus dem Vorjahr erwirtschaftete man heuer. In Wien verlieren 105 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, in Salzburg 35. 

Gastronomie
14.09.2020

Laut einer Umfrage dürften noch lange nicht alle Gutscheine eingelöst worden sein. Und gespendet wurde der Gutschein auch nicht oft. 

Werbung