Direkt zum Inhalt
V. l.: Brauerei-Chef Lechner, Minister Rupprechter und Braumeister Kaufmann.

Ein echtes Tiroler Zwickl

09.09.2016

Zillertal Bier: Neue Bierspezialität aus Tiroler Imperial Gerste.

In Tirol wurde bis in die 1950er-Jahre Getreide in großem Stil angebaut: 700 Hektar Anbaufläche waren es damals, heute sind es 300. „Die alten Sorten waren robust und extrem widerstandsfähig. Aus diesem Wissen und den Schätzen unserer Landwirtschaft wollen wir künftig stärker schöpfen“, sagt Zillertal-Bier-Chef Martin Lechner. 

Der Brauerei sei es ein Herzensanliegen, mit dem Gerstenanbau in Tirol auch wertschöpfende regionale Kreisläufe wieder stärker zu forcieren. Die Tiroler Imperial Gerste (Fisser Gerste), die als alte autochthone Gerstensorte von Landwirten in Fiss bzw. im Tiroler Oberland quasi „wiederentdeckt“ wurde, bildet nun die Grundlage für eine neue Bierspezia-lität der ältesten Privatbrauerei Tirols: ein naturtrübes Zwicklbier, gebraut mit Fisser Gerste, kaltgehopft mit Mühlviertler Hopfen. Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter begrüßt die Initiative („Wertschöpfung bleibt im Land“) und sieht eine „Qualitätssteigerung für den Standort“. Das Zillertal Zwickl naturtrüb gibt es ab Februar 2017.            

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Auch so kann man Schweine halten. Tun leider viel zu wenige Bauern.
Gastronomie
10.09.2020

Der Fleischer Hörtnagl hat schon früh begonnen, die Landwirtschaft in den Vermarktungsprozess regionaler Produkte ­einzubinden – und beliefert auch die Gastronomie mit besonderem Fleisch

Produkte
10.09.2020

Mit einem gemeinsamen Burger (samt Einheitspreis) fördern die Pitztaler Wirte die regionale Landwirtschaft. Ihre Erfahrungen widerlegen auch die Mär, dass für höhere Qualität niemand zahlen will ...

Hotellerie
10.09.2020

Die Eigentümer der Venet-Bergbahnen mussten unlängst Kapital zuschießen. Mit einer guten Wintersaison und Angeboten, auch für die Sommergäste, will man wieder in die Erfolgsspur zurück

Braumeister Axel Kiesbye (links) und ÖBF-Vorstandssprecher Rudolf Freidhager bei der Vorstellung des Waldbiers 2020.
Produkte
10.09.2020

Alex Kisbye hat sein zehntes „Waldbier“ fertig. Diesmal kommt es aus dem Eichenfass, ist extrem lange haltbar und wie immer nur limitiert verfügbar

Hotellerie
03.09.2020

Nie zuvor war Reinheit ein höheres Gebot als dieses Jahr. Doch wie sieht das ideale Hygiene-Konzept für Hotel- und Gastro-Textilien aus? Die ÖGZ auf Spurensuche zwischen Inhouse- und Outsourcing- ...

Werbung