Direkt zum Inhalt
Produktpräsentation der Wedl Genusswelten

Ein heißer Messe-Herbst steht bevor

20.08.2020

Neben der "Alles für den Gast" im November gibt es weitere wichtige Messetermine im Herbst: Wedl lädt zu seinen Hausmessen für Tirol und Vorarlberg sowie Salzburg. Und Transgourmet bittet zur digitalen Messeplattform "Nex".

Die "NEX" startet Ende September.

Unter welchen Voraussetzungen die "Alles für den Gast" in Salzburg im November stattfinden wird, arbeitet Messeveranstalter Reed derzeit aus. Wie die ÖGZ berichtete, geht man von einer Messe mit Covid-Sicherheitskonzept im November aus. Aber es gibt weitere, wichtige Messetermine, die man sich im Kalender anstreichen sollte:

Wedl Hausmessen

Den Auftakt machen die beiden Wedl-Hausmessen für Tirol & Vorarlberg sowie für Salzburg: Vom 15. bis 17. September werden die Hallen des Ferry Porsche Congress Centers zum Treffpunkt der Salzburger Gastronomie. Unter umfassenden Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen (siehe unten) präsentiert das Handelshaus Wedl täglich von 9 bis 18 Uhr sein Sortiment und sorgt darüber hinaus für ein sehenswertes Rahmenprogramm – mit Aktionspreisen, Naturalrabatten und einem großen Wintereindecker-Gewinnspiel. Neben einer Präventions-Schulung für Gastronomie & Hotellerie am Mittwoch, 16. September um 16 Uhr (Anmeldung unter birgit.herzog@wedl.com) gibt es auch wieder Winzer und Starköche zu erleben (u. a. mit Weingut Bertl Gmeiner & Andreas Grün, Chefkoch Hotel Alpina).
Details zum Programm

Eine Woche später, am 21. und 22. September, präsentiert sich das Handelshaus Wedl in der Messe Innsbruck. Über 50 namhafte Aussteller sowie die Wedl Genusswelten informieren über Produkte und bieten Verkostungen an. Das Angebot reicht von regionalen Highlights über exklusive Delikatessen bis hin zu Fisch&Fleisch sowie Obst&Gemüse. Neben der Vinothek Wedl, die ihre edlen Tropfen vorstellt, empfiehlt sich auch ein Besuch in der Wedl Kaffeewelt.

Wedls Covid-Präventionskonzept

Das Handelshaus Wedl hat gemeinsam mit externen Experten für Messe-Veranstaltungen ein umfangreiches Covid-19 Präventionskonzept erstellt. Neben allen zum Zeitpunkt der Messe geltenden gesetzlichen Vorgaben setzt das Handelshaus somit auf umfassende zusätzliche Maßnahmen. Darunter fällt die Registrierung aller Personen, die sich auf dem Messegelände aufhalten oder die Bereitstellung von ausreichend vielen Desinfektionsmöglichkeiten. Zudem werden die einzelnen Stände der Aussteller großzügig aufgeteilt, um den notwendigen Abstand einhalten zu können. In Bereichen, wo dieser nicht eingehalten werden kann, gilt die Mund-Nasen-Schutz-Pflicht. Weitere Maßnahmen werden laufend mit externen Experten abgesprochen und gemeinsam entwickelt.

Transgourmet goes Multichannel

Gastro-Großhändler Transgourmet schlägt messemäßig einen neuen Weg ein: Ende September startet die Multichannelmesse NEX. Vom 27. September bis 3. Oktober wird das Unternehmen auf einer eigens geschaffenen Onlineplattform Neuigkeiten und Trends virtuell präsentieren; zeitgleich finden an zwei dieser Tage – nämlich am 28. und 29. September – reale Aktivitäten in den 13 Transgourmet Standorten statt: Bestehende und neue Kunden können in den neun Transgourmet Großmärkten sowie den vier Transgourmet Cash&Carry Abholgroßmärkten das Sortiment und die gesamte Welt von Transgourmet entdecken und vor Ort erleben.

Analog zur PUR, der Gastrofachmesse von Transgourmet, die aufgrund der Covid-19 bedingten Situation auf 2021 verschoben werden musste, werden Geschäftspartner, Lieferanten und Produzenten ihre neuesten Produkte vorstellen – vorrangig online. "Unsere Kunden werden die Welt von Transgourmet anders aber dennoch umfassend erleben", sagt Thomas Panholzer, Geschäftsführer von Transgourmet Österreich. Ergänzend zur Präsentation auf der digitalen Messeplattform sollen Gastronomen durch Aktivitäten und spezielle Aktionen in den stationären Märkten serviciert werden und Präsentations- sowie Verkostungsstände diverser Industriepartner für ein Erlebnis mit Messecharakter vor Ort sorgen. Die Durchführung findet vorbehaltlich aller aktuell gültigen behördlichen und gesetzlichen Vorgaben statt.

Autor/in:
Alexander Grübling
Werbung

Weiterführende Themen

Lebensmittel aus der Region: Metro setzt auf lokale Partnerschaften.
Gastronomie
08.07.2021

Der Gastro-Großhändler weitet die Kooperation mit dem Direktvermarkter-Netzwerk AbHof weiter aus. Die Ware stammt aus Betrieben im Umkreis von maximal 200 Kilometern.

Gastronomie
08.07.2021

Das Best-of der burgenländischen Landesweinprämierung gibt es am 14. Juli in der Nationalbibliothek in Wien zu verkosten. Jetzt anmelden!

Braumeister Andreas Urban, Conrad Seidl, Gabriela Maria Straka (Director Corporate Affairs und CSR der Brau Union) und Jan-Anton Wünschek von der Wünschek-Dreher’schen Gutsverwaltung Gutenhof.
Gastronomie
08.07.2021

Der Bierstil "Wiener Lager" wurde 1841 erstmals in Schwechat gebraut - von Anton Dreher. Heute liefert ein Dreher-Nachfahre einen der wichtigsten Rohstoffe fürs Bierbrauen nach Schwechat: die ...

Auf ein Bier einladen (lassen): Was gibt es Schöneres?
Gastronomie
08.07.2021

Unterstützung für die Gastronomie: Die Wiener Brauerei digitalisiert das Einladen auf einen Drink - via Web-App.

Die Nachtgastro darf wieder Gäste empfangen. Und auch Messeveranstalter atmen auf.
Gastronomie
01.07.2021

Schlag Mitternacht öffneten viele Clubs wieder ihre Tore. Auch Messeveranstalter atmen auf: Ab sofort gibt es kaum noch Einschränkungen. Nur Wien tanzt aus der Reihe. Wir haben alle Details.

Werbung