Direkt zum Inhalt

Ein neuer Markt als Benchmark

20.12.2006

Gerade sechs Monate dauerte die Bauzeit bis zur Neueröffnung des AGM-Abholmarktes im Salzburger Bergheim. Am 7. Dezember konnte die AGM-Mannschaft dann ihre Kunden zur offiziellen Eröffnung und Einweihung des neuen Standortes einladen.

Stolz auf den neuen, in Rekordzeit errichteten AGM-Markt in Bergheim

Der 3.200 m2 große Markt steht zweifellos für „state of the art“ in Sachen Großmarkt-Gestaltung. Das beginnt bei der höchst großzügigen Raumgestaltung, die bei komfortablen, überbreiten Gängen eine bestmögliche Sortimentsübersicht gewährleisten und reicht hin bis zu einer Fülle von Spezialsortimenten.
Wie es in Abholmärkten mittlerweile üblich ist, steht auch im AGM Bergheim das Frischeangebot im Mittelpunkt. Wie das hier umgesetzt wird, setzt freilich absolut Standards. Obst- und Gemüse etwa wird in einer 200 m2 großen Abteilung in zwei verschiedenen Klimazonen präsentiert. Computergesteuerte Temperaturkontrolen schaffen eine Luftfeuchtigkeit von bis zu 80 % und garantieren somit optimale Warenpräsentation und -lagerung. Außergewöhnlich auch die Frischfischabteilung, die sowohl mit heimischen Spezialitäten als auch einem breiten Angebot auls allen Weltmeeren aufwartet. AGM steht hier für beste Qualität durch zertifizierte Lieferanten und strengste Qualitätskontrollen. Geschulte Mitarbeiter bieten zudem ein Gratis-Filetier- und -Tranchierservice.
Im Weinbereich hat AGM durch die Kooperation mit Alpe Adria Weindepot Austria gehörig aufgerüstet. Der neue AGM- Markt in Salzburg wartet mit einem Sortiment aus mehr als 1.500 Weinen und mit kompetenter Fachberatung durch den hauseigenen Sommelier auf.
Zudem garantiert AGM gastronomie-exklusive Angebote, womit sich die hier verkauften Weine einem unmittelbaren Preisvergleich zum Einzelhandel entziehen.
Bei der beachtlichen Marktgröße wartet der AGM-Markt in Bergheim schließlich mit einem außergewöhnlichen Nonfood-Sortiment auf. Allein 500 m2 sind diesem Warenangebot vorbehalten, das ganz konsequent auf die Anforderungen der Gastronomie abgestellt ist. Und auch hier brauchen AGM-Kunden auf die professionelle Fachbetreuung durch qualifizierte AGM-Mitarbeter nicht zu verzichten.
„Wir haben gleich in den ersten Tagen ein erfreulich hohes Kundeninteresse und eine hervorragende Umsatzentwicklung registriert“, freut sich AGM-Geschäftsführer Thomas Panholzer über einen erfolgreichen Einstand des neuen AGM-Marktes.

Autor/in:
Redaktion.OEGZ
Werbung

Weiterführende Themen

Wein
18.11.2020

Sogar der Gesetzgeber verleiht einer heimischen Paradedisziplin Auftrieb: Es „muss“ längst nicht mehr Süßes sein, zu dem man Auslesen, Trockenbeerenauslesen oder Eiswein reicht.

Wein
18.11.2020

Kalk oder Schiefer? Die beiden Gesteine prägen die Weingärten rund um den Leithaberg. Doch man muss kein Geologe sein, um die Mineralität der Weißweine von hier zu schätzen.

Wein
18.11.2020

94 Prozent aller Blaufränkisch-Reben stehen im Burgenland. Vom „Einheitsstil“ ist man aber weit entfernt. Im Gegenteil: Für Sommeliers sind die herausgekitzelten Nuancen der unterschiedlichen ...

Gastronomie
18.11.2020

Das Portal restaurant.info hat es sich zum Ziel gesetzt, ein möglichst umfangreiches Verzeichnis von Gastronomiebetrieben aus ganz Österreich anzubieten, die ihre Speisen auch zum Abholen oder ...

Wein
18.11.2020

Lasst die Korken knallen: Im letzten Quartal wird mehr Schaumwein getrunken als in den neun Monaten davor. Es liegt an der Gastronomie, dem Gast das Beste anzubieten – Durst auf Prickelndes hat er ...

Werbung